Dürfen wir vorstellen? Die vielleicht niedlichste Klitoris aller Zeiten

Ihr größter Feind: Sigmund Freud
Bild: Screenshot

Der weibliche Orgasmus ist manchen Menschen ein Rätsel. Wozu braucht es den überhaupt? Und ist ein klitoraler Orgasmus genauso viel wert wie ein vaginaler? Die kanadische Illustratorin und Zeichnerin Lori Malépart-Traversy hat einen ganzen Film über die Klitoris gedreht. Und dabei die vielleicht niedlichste Klitoris aller Zeiten erfunden. 

Der Trailer ist jetzt erschienen:

„Frauen haben es gut, denn sie haben das einzige Organ im menschlichen Körper, das einzig und alleine zum Vergnügen da ist: die Klitoris!“ schreibt Lori Malépart-Traversy über ihren Film. Sie möchte mit ihrem Film die weibliche Sexualität entmystifizieren, indem sie sich der Anatomie und Funktion dieses Organs  widmet. Zudem beschäftigt sie sich mit der Geschichte und der „Entdeckung“ (ihre Anführungszeichen) des Organs durch männliche Ärzte, der Rolle der Klitoris für den Orgasmus der Frau und ihre Funktion zur Ermächtigung von Frauen.

Noch gibt es nur den Trailer zu sehen, doch sobald Malépart-Traversy ihren Film auf diversen Festivals gezeigt hat, soll er nächstes Jahr erscheinen - im Netz und umsonst.  

chwa

Noch mehr Sex gefällig? Bitte hier entlang:  

  • teilen
  • schließen