#RunningManChallenge ist der neue Harlem Shake

Endlich ein Tanzstil, den wirklich jeder von uns nachmachen kann!

Ein Couch-Besuch bei US-Talkmasterin Ellen DeGeneres ist in der Youtube-Branche so etwas wie ein Ritterschlag. Gestern saßen dort zwei High-School Schüler aus New Jersey, die nach dem "Harlem Shake", "The Dab" und "Whip/ Nae Nae" für den neuesten Tanzvideo-Hype im Internet verantwortlich sind.

Die Idee zur sogenannten "Running Man Challenge", erzählen sie, entstand ausgerechnet im Schulunterricht ("uns war langweilig") und besticht durch eine gewisse Simplizität. Zu den schnellen Beats des Neunzigerjahre-Songs "My Boo" der Ghost Town DJs, bewegt man sich in angetäuschter Laufbewegung trippelnd auf der Stelle. Die Arme sind dabei angewinkelt und bewegen sich rhythmisch auf und ab.

All das gibt den bereits auf Youtube, Twitter und Instagram veröffentlichten Videos zur #runningmanchallenge etwas sehr Demokratisches – will sagen: Sie vermitteln das Gefühl, dass es jeder kann. Im Gegensatz etwa zum Harlem Shake ist schließlich keine aufwendige Choreographie oder eine ganze Tanzcrew gefordert.

Deshalb genügten zunächst auch zwei Basketballspieler mit Spaßvogel-Syndrom von der University of Maryland, die der Running Man Challenge zum Durchbruch verhalfen (sitzen ebenfalls auf der Ellen-DeGeneres-Couch). Über Wochen hinweg posteten sie fast täglich neue Videos, bis der Tanzstil schließlich auf andere Colleges überschwappte. Und dann weiter zum Profisport. Auch Rob Bronkowski von den "New England Patriots", immerhin ein NFL-Team, hat den Tanz bereits aufgegriffen.

Jetzt geht es – bekanntes Muster bei derartigen viralen Phänomenen –in die Breite: Zuletzt versuchte sich etwa die neuseeländische Polizei an dem Tanz und veröffentlichte ihre (doch ziemlich lässige!) Version auf Facebook. Das sei doch nur logisch, man "renne schließlich täglich Flüchtigen hinterher", so der beigefügte Kommentar. Deutschen Versionen sind bisher äußerst rar. Was man nun durchaus als Aufforderung verstehen darf! 

Einzig aufmerksame Zuschauer des Spiels Borussia Dortmund gegen den VfL Wolfsburg konnten am letzten Samstag mitverfolgen, wie BVB-Spieler Aubameyang nach seinem Treffer zum 4:0 gemeinsam mit seinem Mitspieler Mkhitaryan eine Mini-Running-Man-Performance hinlegte. Letzterer veröffentlichte ein Video davon auf Twitter.

lmn  
  • teilen
  • schließen