Mädchen, sollen wir unsere Sprache gendern?

Oder fühlt ihr euch mitgemeint, wenn wir von „Kollegen“ sprechen?
Podcast von Christopher Pramstaller und Sophie Aschenbrenner

Foto: iStockphoto/Mike R. Manzano Bearbeitung: jetzt

„Freund*innen“, „Kolleg_innen“, „LehrerInnen“ – es verwenden zwar immer mehr Menschen gegenderte Sprache, im Mainstream ist sie aber noch längst nicht angekommen. Wieso? Sollte sich das ändern? Und welche Rolle spielen Männer dabei? Darüber sprechen heute die jetzt-Podcaster*innen Christopher Pramstaller und Sophie Aschenbrenner.

  • teilen
  • schließen