Unter dem Motto „#ausspekuliert“ sind am Samstag Tausende Münchner auf die Straße gegangen. Münchner Mieter hatten sich zusammengeschlossen und die Demonstration "für bezahlbaren Wohnraum und gegen soziale Ausgrenzung" organisiert. Knapp 100 Organisationen, Parteien, Mietergemeinschaften und Initiativen waren dabei – darunter auch Oberbürgermeister Dieter Reiter.

                                             

Zum Start der Demo um 14 Uhr am Mariahilfplatz waren laut Veranstalter etwa 7.000 Demonstranten dem Aufruf gefolgt, um ein Zeichen gegen den Mietwahnsinn in der Stadt zu setzen. Symbolisch sollte es ein „Auszug der Münchner“ sein. Die Message aber lautet: „Wir bleiben hier!“ So heißt auch der Song zur Demo:

Teecain feat. #ausspekuliert | Wir bleiben hier | short version

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#ausspekuliert

Ein Beitrag geteilt von Steff Symanek (@steffsym) am

Mit Umzugskartons, Koffern und Leiterwagen sollte gezeigt werden, wie die Stadt künftig aussehen wird, „falls Spekulation weiter ungebremst Einzug hält und sämtliche Normalverdiener verdrängt werden“. Die Münchner hatten aber auch zahlreiche kreative Plakate dabei. Wir haben die besten gesammelt:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#ausspekuliert

Ein Beitrag geteilt von Philipp Obermüller (@philippmatthias) am

plakat1 text
Foto: Felix Hörhager / dpa
plakat4 text
Foto: Felix Hörhager / dpa
plakat2 text
Foto: Martin Moser
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#ausspekuliert

Ein Beitrag geteilt von Steff Symanek (@steffsym) am

plakat3 text
Foto: Felix Hörhager / dpa
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#ausspekuliert

Ein Beitrag geteilt von Steff Symanek (@steffsym) am

val

Falls du jetzt noch genauer wissen willst, wie es ist, in München eine Wohnung zu suchen, hier entlang: