„Ganz Berlin hasst die AfD“

Proteste bei der AfD-Wahlparty auf dem Alexanderplatz.
Alexanderplatz
Foto: Bongarts/Getty Images

Auf dem Berliner Alexanderplatz haben sich mehrere Hundert Protestierende versammelt. Medienberichten zufolge kommen dort gerade immer mehr Menschen zusammen, um gegen den Einzug der Partei in den Bundestag zu protestieren. Die AfD feiert dort in einem Club ihren Wahlerfolg. Die Polizei schirmt derzeit die Wahlparty ab.  

Auf Twitter kursieren Videos und Bilder, darauf sind Parolen wie „Ganz Berlin hasst die AfD“  und „Nazis raus“ zu hören.  

Wie der Tagesspiegel berichtet, sind darunter auch Vertreter linksradikaler Gruppen wie der Antifa. Manche AfD-Politiker und AfD-Anhänger fotografierten und filmten vom Balkon aus die Demonstranten.

Der Nachrichtenagentur Reuters zufolge wurde der Balkon mittlerweile geräumt, weil Demonstranten in die Richtung nach Angaben des Sicherheitspersonals Gegenstände warfen. 

Die Berliner Polizei schreibt auf Twitter, dass auch Flaschen gegen Polizisten geworfen wurden.

 

Auch in Frankfurt am Main demonstrierten rund 300 Menschen  gegen den Einzug der AfD in den Bundestag und das Wahlergebnis, in Köln etwa 400 Menschen.

 

 

pwe

 

Mehr zum Einzug der AfD in den Bundestag:

  • teilen
  • schließen