Harvard feiert Angela Merkel in einem Video wie eine Legende

Sieht aus wie der Trailer für den neuesten Hollywood-Streifen, ist aber die Ankündigung für einen besonderen Termin.

Foto: Screenshot Youtube / Harvard University

Erst gestern ging die Ära Merkel als CDU-Vorsitzende zu Ende. Sie gab ihren Posten an ihre Nachfolgerin Annegret Kramp-Karrenbauer ab. Ein sehr emotionaler Moment für die Kanzlerin – passend dazu, wenn auch in anderem Kontext, veröffentlichte die Harvard University gestern ein sehr emotionales Video, in dem Angela Merkel in Hollywood-Trailer-Aufmachung wie eine Legende gefeiert wird.

Angela Merkel named Harvard Commencement speaker

Mit dem Video kündigt die US-Elite-Universität an, dass Angela Merkel im Mai kommenden Jahres die Rede bei der Abschlussfeier halten wird. Eine große Ehre für Harvard, aber auch für die Kanzlerin – denn bisher durften nur wenige Deutsche vor den Harvard-Absolventen sprechen. In den vergangenen Jahren zum Beispiel waren Mark Zuckerberg, Bill Gates oder Kofi Annan die Hauptredner der Veranstaltung.

Geehrt wird die Kanzlerin aber vor allem auch mit dem Video, das die Uni gestern zusammen mit der Ankündigung auf Facebook, Twitter und Youtube veröffentlichte. Der 47-sekündige Clip ist aufgemacht wie der Trailer für den nächsten großen Kinofilm. Untermalt mit dramatischer Musik wird zu Beginn Merkels Lebensweg kurz angerissen. Zitate wie „die mächtigste Frau der Welt“ oder „die erste Frau an der Spitze Deutschlands“ werden eingeblendet – bis es zur großen Enthüllung kommt. Langsam baut sich ein Foto von Angela Merkel auf, darunter erscheint ihr Name, die Musik erreicht ihren Höhepunkt.

Über 200.000 Mal wurde das Video auf Facebook, Twitter und Youtube nun insgesamt schon angeschaut. In den Kommentaren wird es inzwischen von der Mehrheit gefeiert:

Andere vergleichen die Art und Weise der Bekanntgabe mit dem Release eines brandneuen Albums – inklusive Album-Cover:

Auch Harvard-Präsident Larry Bacow freut sich auf den Besuch der Kanzlerin im Mai. „Sie spielt nach wie vor eine zentrale Rolle bei der Bewältigung einiger der großen Herausforderungen unserer Zeit und ich freue mich sehr, sie im Mai in Harvard begrüßen zu dürfen und eine sicherlich unvergessliche Rede von ihr zu hören“, sagt er zu der Ankündigung.

Nachdem wir Angela Merkel gestern bei ihrer Abschiedsrede als CDU-Chefin schon so ungewohnt emotional gesehen haben, würden wir zu gerne ihr Gesicht sehen, wenn sie dieses Video von sich sieht.

val

Mehr Merkel-Content:

  • teilen
  • schließen