[object Object]

Hans-Georg Maaßen ist nun im Ruhestand. Zumindest vorläufig.

Foto: dpa

Horst Seehofer hat den umstrittenen Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen heute in den einstweiligen Ruhestand geschickt. Der CSU-Chef reagiert damit auf eine Rede Maaßens, in der er unter anderem behauptete, in der SPD gebe es „linksradikale Kräfte“. Nun überschlägt sich Twitter.

Für Vermutungen sorgt vor allem Maaßens Aussage, er könne sich vorstellen, künftig auch in einer anderen Branche zu arbeiten – zum Beispiel in der Politik. Prompt äußerte sich AfD-Chef Meuthen gegenüber der Welt: Maaßen sei „hochwillkommen“ bei der AfD.

Viele finden: Das würde passen, und warten nur auf Maaßens Ankündigung, in die Politik zu wechseln.

Ebenfalls ein Thema auf Twitter: Innenminister Horst Seehofer, der sich in der Vergangenheit immer vor Maaßen gestellt hatte. Warum entlässt Seehofer Maaßen erst jetzt, fragen die einen. Die anderen: Wann geht endlich auch Seehofer?

Manche User haben auch ganz eigene Ideen für die Zukunft des Ex-Verfassungsschutzpräsidenten. Die sind allerdings eher unrealistisch.

soas

Mehr zum Thema: