antinaziplakate cover
Foto: Screenshot Instagram

Deutschland will ein Zeichen setzen. Nach den Ausschreitungen durch Rechtsextreme am Sonntag und Montag in Chemnitz, gehen nun zahlreiche Menschen in deutschen Städten auf die Straße, um gegen Hass und Ausgrenzung zu demonstrieren. Sie wollen die rechte Hetze dort nicht einfach so hinnehmen und zeigen: Wir sind mehr. Unter diesem Motto finden gerade fast täglich Demonstrationen in ganz Deutschland statt. Wir haben die besten Plakate dieser Anti-Nazi-Demos zusammengestellt.

„Herz statt Hetze“, Chemnitz

An diesem Samstag sind in Chemnitz wieder mehrere Demonstrationen geplant. Die AfD hat gemeinsam mit Pegida zu einem Schweigemarsch in Chemnitz aufgerufen. Doch es gibt auch einen Gegenprotest: Unter dem Motto "Herz statt Hetze" demonstriert ein breites Bündnis gegen Fremdenfeindlichkeit.

#wirsindmehr

Ein Beitrag geteilt von Lia Ju (@jhofmann108) am

An 2 Orten zur gleichen Zeit . An manchen Tagen wünsche ich mir einen Zeitumkehrer wie bei Harry Potter, damit ich wie Hermine an mehreren Orten zur gleichen Zeit sein kann. Morgen ist so ein Tag. Da ist diese mega wichtige Demo in Chemnitz gegen Hetze und für mehr Herz. Und da ist dieses große Fest, Bischofsweihe, ein Fest der Gemeinschaft vieler unterschiedlicher Menschen, ein Fest der Liebe, das Gegenteil von dem, was in den letzten Tagen auf den Straßen in Chemnitz vorgefallen ist. Die Entscheidung fiel mir nicht leicht. Mein Herz schlägt für beides, denn auch wenn es zwei sehr unterschiedliche Veranstaltungen sind, sind es zwei Veranstaltungen mit Herz. Nun bin ich auf dem Weg nach Hildesheim mit meinen Gedanken in Chemnitz. Ich setze auch hier ein kleines Zeichen gegen Hetze und Hass. Und Montag schaff ich es dann hoffentlich mit vielen anderen Herzensmenschen nach Chemnitz, singe und tanze als Demonstration für mehr Liebe, Toleranz und Dialog. Das, was ich bisher von dem neuen Bischof gehört habe, fänd ich aufjedenfall auch für die Demo ganz pasabel. Er startet mit den Worten: "Ich freue mich auf die Einheimischen und Zugewanderten, die Fremden und Obdachlosen, die Kranken und Gefangenen. Ich freue mich auf die Katholiken, die evangelischen Schwestern und Brüder, die jüdischen, die andersgläubigen und nichtgläubigen und jene, die mit Gott und der Religion hadern.“ Und so lebt in mir weiter die Hoffnung und Vision einer liebevollen, menschenfreundlichen Welt, für die ich auf die Straßen gehe und halt auch in die Kirche. . #wirsindmehr #christlicheralltag #bischofsweihe #herzstatthetze #demo #anzweiortengleichzeitig #bistumhildesheim #chemnitz #unterwegs #hannover #liebeistkrasseralshass #refugeeswelcome #kirche #liebeistvolldasguteding #vision #partizipation

Ein Beitrag geteilt von Anna-Lena Passior (@annainjuja) am

„Wir sind mehr“, Berlin, Hermannplatz

Bei der spontanen Anti-Nazi-Demo am Donnerstagabend in Berlin wurde die erwartete Teilnehmerzahl um das 50-fache übertroffen. 100 Teilnehmer waren angemeldet, auf den Hermannplatz gekommen sind dann aber Tausende. 

#Hermannplatz #aufstehengegenrechts #fcknzs #Berlin

Ein Beitrag geteilt von BoB (@llbobll) am

Deutschland bleibt bunt (🖍✂️: @verena_alice & @nicokarge). #wirsindmehr

Ein Beitrag geteilt von Stella, angenehm. Und du? (@gehwegflimmern) am

„Wir sind mehr“, Köln

Am Kölner Hauptbahnhof demonstrierten am Dienstag etwa 600 Menschen gegen eine Kundgebung rechter Gruppen nach den Ereignissen in Chemnitz.

plakat3
Foto: Henning Kaiser / dpa
plakat5
Foto: Henning Kaiser / dpa
plakat4
Foto: Henning Kaiser / dpa

In den kommenden Tagen wird es weitere Protestaktionen geben. So zum Beispiel in Hamburg oder Berlin. Die größte Veranstaltung findet am Montag in Chemnitz statt. Unter dem Motto „Wir sind mehr“ geben Casper, Marteria, Trettmann, K.I.Z und viele mehr ein Gratis-Konzert am am Karl-Marx-Monument

val

Wer am Montag in Chemnitz dabei ist und wie du dort hinkommst: