Das große Niedersachsen-ABC

Denn nicht erst seit Christian Wulff wissen wir: In dem Bundesland geht einiges!
Von Charlotte Haunhorst
Illustration: Daniela Rudolf

Anfahren am Berg

ist in Niedersachsen faktisch nicht möglich. Das zweitgrößte deutsche Bundesland ist dermaßen platt, dass für dieses Fahrschulmannöver immer eine einigermaßen steile Privatauffahrt gesucht werden muss. Auch der Harz, der zur niedersächsischen Ehrenrettung gerne als "Gebirge" bezeichnet wird, wirkt im Gegensatz zu den Alpen doch eher wie eine Ansammlung von Hügeln.

Buxtehude

ist tatsächlich eine Stadt, auch wenn Süddeutsche das oft nicht glauben wollen. Sie zählt 40.000 Einwohner und liegt westlich von Hamburg, vor den Toren des Alten Landes. Und nein, in Buxtehude wurde noch nie ein Hund gesehen, der mit dem Schwanz bellt.

Carsten Maschmeyer

Niedersachsens deutschlandweiter Einfluss macht sich besonders bei Hannoveraner Prominenz wie Carsten Maschmeyer bemerkbar. Der ehemalige Vorstand des Finanzvertriebsdienstleisters AWD steht unter dem Verdacht, mit AWD zahlreiche Kleinanleger in den Ruin getrieben zu haben, großzügig finanzierte er Wahlkampfanzeigen für Gerhard Schröder (siehe auch frogs) mit dem Slogan "Der nächste Kanzler muss ein Niedersachse sein". Mittlerweile ist Maschmeyer mit der Schauspielerin Veronica Ferres liiert, sowie mit dem Ehepaar Wulff eng befreundet, wobei deren Urlaub in Maschmeyers Villa auf Mallorca 2013 heftig in der Kritik stand.  

Delmenhorst

Der Stadt mit dem klangvollen Namen in der Nähe von Bremen, wo man sich seit Jahren weigert, aus ökonomischen Gründen vom großen Niedersachsen gefressen zu werden, gehört zu den wenigen Kleinstädten, denen schon ein Lied gewidmet wurde: 2005 sang Element of Crime: Ich bin jetzt da, wo ich mich haben will / und das ist immer Delmenhorst / Erst wenn alles scheißegal ist / macht das Leben wieder SpaßOb die Ur-Delmenhorsterin Sarah Connor sie dazu inspirierte? Macht außerdem immer wieder Schlagzeilen, weil es die niedrigste Übernachtungsquote in ganz Deutschland hat.

Erdverwachsen

Niedersachsen ist das Agrarland schlechthin. 2008 gab es dort mehr Schweine (8 Millionen) als Menschen (7,925 Millionen), dementsprechend wird ein Drittel des deutschen Biogasstroms in Niedersachsen gewonnen. Und die Nordlichter sind stolz auf ihre Ländlichkeit. Singen sie doch in ihrer inoffiziellen und leider oft missbrauchten Landeshymne, dem Niedersachsenlied: "Wir sind die Niedersachsen, sturmfest und erdverwachsen." Wer hier noch nie ein Schützenhaus oder eine freiwillige Feuerwehr von innen gesehen hat, kann seine Integration auf dem Land vergessen. Denn wie sagte auch schon David McAllister: "Es gibt kein schöneres Amt, als Schützenkönig von Bad Bederkesa!" Da war er bereits niedersächsischer Ministerpräsident.

Frogs

RWE-Chef Jürgen Grossmann, Ex-AWD Vorstand Carsten Maschmeyer, Wladimir Putin und mittlerweile auch Wulff, Christian - sie alle zählen zu den Frogs, den "Friends of Gerhard Schröder". Dieser ist zwar gebürtig aus NRW (Fußball-Spitzname "Acker"), fand sich allerdings schnell im Hannoveraner-Geklüngel zurecht. Maschmeyer finanzierte seine Memoiren, Schröder lobte öffentlich seine AWD. Nach seiner Kanzlerschaft (neuer Spitzname "Genosse der Bosse") wurde er Lobbyist für den russischen Energiekonzern Gazprom (mittlerweile Nordstream) der seit 2011 auf dem deutschen Strommarkt mit - richtig! - RWE kooperiert. 

Grünkohl & Pinkel

Das typische norddeutsche Essen nach einer ausgelassenen Sauftour mit Bollerwagen und Schnapsgläsern um den Hals (siehe auch Jägermeister). Pinkel bezeichnet dabei eine geräucherte Grützwurst und leitet sich wohl vom Wort "Pink" ab. Auf Ostfriesisch bedeutet das "Penis", auf Niederländisch "kleiner Finger".

Hannover

Niedersächsische Landeshauptstadt und das Mekka für alle Frogs, Scorpions und Lena Meyer-Landruts. Hier wurden die Zeitschriften Der Spiegel und Stern gegründet, noch heute ist man darüber empört, dass beide langfristig Hamburg als Standort vorzogen. Weiter hergestellt werden in Hannover hingegen Bahlsen-Kekse und Pelikan-Füller. Mehr Glamour braucht niemand.

Ignoranz

Bedauerlicherweise wollen insbesondere süddeutsche Bundesländer Niedersachsens Ideenreichtum und Glamourfaktor nicht wahrnehmen. "Kommscht aus'm Osten?" heißt es da, wenn man als Heimat etwas mit "Sachsen" erwähnt. Geografiekenntnisse, liebe Pisa-Streber.

Jägermeister

Auch wenn jede Dorfjugend viel Zeit mit Schnapstrinken totschlägt - Niedersachsen hat die größte Auswahl. Mit der Konfirmation gibt's den ersten "Sauren" mit Apfel- oder Zitronengeschmack, zumeist hergestellt von Berentzen im niedersächsischen Haselünne. Dann wird auf echten Kornbrand bis hin zum Doppelkorn umgestellt. Mit dem Alter und der Reife wird schließlich zum Jägermeister gegriffen - und der kommt aus Wolfenbüttel in - jep - Niedersachsen.

Künstlerkolonie

Um einmal vom Geklüngel und Alkoholkonsum abzulenken - Niedersachsen wurde auch von der Muse geküsst. In der Künstlerkolonie Worpswede bei Bremen malten und schrieben berühmte Künstler wie Paula Modersohn-Becker und Rainer Maria Rilke. Thematisch war das Ganze allerdings recht einseitig, Worpswede besteht primär aus einer Moorlandschaft. Immerhin sorgten diverse Affären und Techtelmechtel innerhalb der Kommune für Schreibstoff.

 

Lüchow-Dannenberg

Aufgrund der Castor-Transporte erlangte der kleinste und östliche Landkreis Niedersachsens überregionale Bekanntheit. Hier befindet sich auch das bekannte Atommüll-Zwischenlager Gorleben, nirgendwo sonst in Deutschland sind so oft die Gleise blockiert wie im Wendland.

 

Motto

Zugegeben - Sachsen-Anhalts Landesmotto "Wir stehen früher auf", war schon ziemlich bescheuert. Mit "Sie kennen unsere Pferde erleben Sie unsere Stärken" stand Niedersachsen den Sachsen-Anhaltern in Peinlichkeit allerdings jahrelang kein Stück nach. Seit 2016 lautet der neue Slogan "Niedersachsen. Klar." Was sie damit meinen, ist allerdings den wenigsten so klar. 

 

Nordsee

"Wat(t) wull wi mehr?" freut sich der Plattdeutsche über sein Wattenmeer. Und in der Tat: Ist das Wasser an der Nordsee endlich mal da, ist sie unbeschreiblich schön. Dramatische Sonnenuntergänge über dem tobenden Meer, der Salzgeschmack auf der Zunge und stets ein leichter Regen, das norddeutsche "Schietwetter".

 

Ostfriesland

Otto Waalkes aus Emden in Niedersachsen, auch bekannt als "der Außerfriesische", machte sie berühmt: Die Ostfriesenwitze. Einer gefällig? "Warum sind ostfriesische Autos 12m breit und nur einen Meter lang? - Weil alle vorne sitzen wollen!!!"

 

Philipp Rösler

Die ehemalige FDP-Hoffnung Philipp Rösler, auch bekannt als "Fipsi" wuchs in Niedersachsen auf. Nachdem der gelernte Arzt als Bundes-Gesundheitsminister nicht so recht Fuß fassen konnte, wurde er logischerweise zum Wirtschaftsminister und Vizekanzler ernannt. Arbeitet mittlerweile in der Schweiz. Dass er im karnelvalsfreien Niedersachsen trotzdem Kostümparties besuchte, bewies später ein Foto.

 

Quakenbrück

Landkreis Osnabrück, in der Nähe von Bersenbrück. Ist genau so spannend wie es klingt.

 

Reinstes Hochdeutsch

wird angeblich in der Region um Hannover gesprochen. Was die Niedersachsen leider oft dazu veranlasst, sich über Dialekte lustig zu machen. Um kurz darauf selbst "nach Karstadt" zu fahren.

 

Sarah Connor

Ehrenbürgerin der Stadt Delmenhorst. Wählte ihren Namen nach einer Figur aus "Terminator" und heißt eigentlich Sarah Lewe. Was man sonst so über sie wissen kann, gab's bereits im Fernsehen bei "Sarah & Marc in Love" zu sehen.

 

Trunkenheitsfahrt

Margot Käßmann ist eine der wenigen niedersächischen Persönlichkeiten, die trotz Skandal nicht mit Rücktrittsforderungen überschüttet wurde. Trotzdem gab sie im Februar 2010 nach einer Trunkenheitsfahrt mit 1,54 Promille durch Hannover freiwillig ihren Posten als Landesbischöfin ab. Danach wurde spekuliert, ob Gerhard Schröder höchstpersönlich ihr Beifahrer gewesen war. Dieser dementierte sofort - derartige Verwicklungen gingen dann sogar für Hannover zu weit.

 

Ulenspiegel, Til

besser auch bekannt als Till Eulenspiegel, war wohl der bekannteste deutsche Narr und Inhalt jedes niedersächsischen Grundschullehrbuchs. Eulenspiegel hielt durch seine Scherze der Gesellschaft den Spiegel vor, geboren wurde er in der Nähe von Wolfenbüttel. Ob da ein bisher unerforschter Zusammenhang zumn Jägermeister besteht?

 

Volkswagen AG

Autohersteller mit Hauptsitz im niedersächsischen Wolfsburg. Wurde aufgrund unschöner Verwicklungen mit den Nazis (da war doch was?) 1960 mit dem VW-Gesetz beglückt, das dem Land Niedersachsen einen Anteil von 20,2 Prozent an dem Konzern einräumt - eigentlich, um ihn kontrollieren zu können. Aktuell stellt sich allerdings eher die Frage, wer hier wen kontrolliert. 

 

Wulff, Christian

ist Niedersachse (gebürtig aus Osnabrück) und hatte schon immer ein Händchen für Fehlstarts. 1994 und 1998 kandidierte er erfolglos gegen Ministerpräsident Gerhard Schröder (siehe auch Frogs), 2003 konnte er sich schließlich gegen Sigmar Gabriel (auch ein Niedersachse!) durchsetzen. Für das Amt des Bundespräsidenten benötigte er dann auch drei Anläufe. Musste 2012 zurücktreten - Schuld war, kurz gesagt, der niedersächsische Filz. Juristisch etwas nachgewiesen wurde ihm nie.

 

Zensursula

Nach ihrem Vorstoß für die Sperrung von Internetseiten auf Basis von Sperrlisten des BKA, wurde Ursula von der Leyen, aufgewachsen in Niedersachsen, ihren Spitznamen "Zensursula" nicht mehr los. Wurde 2013 Verteidigungsministerin. Derzeit fordert, soweit wir das überblicken, niemand ihren Rücktritt.

 

Mehr ABCs:

  • teilen
  • schließen