"Ich stell mir immer vor, dass ich einfach arbeite, bis ich vom Stuhl falle"

Und was uns zum Gähn-Thema Rente sonst noch so in den Sinn kommt.
Aus der jetzt-Redaktion
Foto: info simonthon com/Photocase

Die Jugend von heute hat - Achtung, Nachricht! - keine besonders große Lust, sich mit dem Thema Rente zu befassen. Die Menschen zwischen 17 und 27 Jahren sind sogar noch weniger gewillt, zu sparen als noch vor ein paar Jahren, wie eine Studie von TNS Infratest ergeben hat. Vor allem bei den Frauen ist diese Bereitschaft eingebrochen – von immerhin 57 Prozent vor sechs Jahren auf nur noch 49 Prozent.

Gefühlsmäßig ist das nicht besonders überraschend, vernunftmäßig aber eigentlich schon ein bisschen doof. Woher kommt diese kollektive Verdrägungshaltung?

Wir sind die Sache mal investigativ angegangen – und haben Sätze gesammelt, die wir zum Thema Rente schon siebenundsechzigtausendmal gehört oder gedacht haben.

  • Ich hab das neulich mal ausgerechnet und wenn ich jetzt in Rente gehen würde, würde ich 85 Euro im Monat kriegen!
  • Bis ich ins Rentenalter komme, ist das Vorsorge-System doch eh schon wieder ein ganz anderes.
  • Oder ich bin vorher schon tot.​
  • Meine Schwester hat mal Riester gemacht, aber meine Mutter hat immer gesagt, dass es Quatsch ist.
  • Wer ist eigentlich dieser Riester? Und gabs nicht auch einen Rürup?
  • Die Flaschensammler tun mir ja schon leid.
  • Das Geschwafel vom Rentenloch ist nichts als ist ein mieser Trick, um uns zur privaten Vorsorge zu treiben.
  • Das Thema Rente ist ungefähr so sexy wie ein Date mit Lutz Bachmann.
  • In Skandinavien ist das alles besser geregelt.
  • Mein Job ist so toll, ich kann mich da richtig verwirklichen. Warum sollte ich irgendwann aufhören?
  • Neulich hab ich da so ‘ne Doku gesehen, da kam eine Frau drin vor, die 40 Jahre lang gearbeitet hat und jetzt nicht mal ihre Miete zahlen kann. Schon krass. Da kriegt man schon Angst.
  • Ich stell mir immer vor, dass ich einfach arbeite, bis ich vom Stuhl falle.
  • Wenn der Schäuble jetzt fordert, dass wir länger arbeiten, weil wir länger leben, wie lange müsste ich dann arbeiten? Bis 77? 82?
  • Wenn ich in zehn Jahren damit anfange, könnte ich dann immer noch vierzig Jahre lang sparen.
  • Ich hab' noch nicht mal mein Bafög zurückgezahlt.
  • Altersvorsorge ist noch anstrengender als politisch korrekt Jeans kaufen.
  • Am Ende bringt nur viel erben oder reich heiraten was.
  • Man muss einfach doch Kinder kriegen, dann sorgen die für einen, wenn man alt ist.
  • Meine Bankberaterin fragt mich immer, ob ich schon mal über Altersvorsorge nachgedacht habe, und dann sag’ ich immer nein und kriege aber kurz Angst, ich müsste doch mal drüber nachdenken.
  • Allein das Wort “Altersvorsorge” macht mich immer sehr müde.
  • Ist auch ein sehr deutsches Wort.​
  • Bei H&M sind gerade die Strickjacken reduziert. Hamsterkauf!
  • Vielleicht muss man in eine Wohnung investieren oder so?
  • Ich erbe mal ein Drittel von einem Haus, das muss reichen!
  • Ich wandere dann auch einfach nach Thailand oder Costa Rica oder so aus. Irgendwohin, wo es billig und warm ist. Da reicht dann auch ne Mini-Rente.

Noch mehr Geschichten zum ernsten Teil des Lebens: 

  • teilen
  • schließen