Häkelpullis für Schildkröten

Nicht sinnvoll, aber lustig!
Schildkröte
Foto: Katie Bradley
Schildkröte
Foto: Katie Bradley
Schildkröte
Foto: Katie Bradley
Schildkröte
Foto: Katie Bradley
Schildkröte
Foto: Katie Bradley
Schildkröte
Foto: Katie Bradley
Schildkröte
Foto: Katie Bradley
Schildkröte
Foto: Katie Bradley
Schildkröte
Foto: Katie Bradley
Schildkröte
Foto: Katie Bradley
Schildkröte
Foto: Katie Bradley
Schildkröte
Foto: Katie Bradley
Schildkröte
Foto: Katie Bradley

Katie Bradley nennt sich selbst "schildkrötensüchtig". Sechs russische Landschildkröten hat sie bei sich im Garten. "Die Schildkrötenpullis fingen als ein Familienwitz an", schreibt Katie per Mail. "Ich häkelte zum Spaß einen Pulli für eine meiner Schildkröten und zog ihn ihr für ein Foto an." Danach wurde dieses Foto von ihren Freunden auf Facebook geteilt und Katie bekam mehrere Anfragen von anderen Schildkrötenbesitzern.

Inzwischen hat sie etwas über 3000 Pullis in verschiedenen Designs gehäkelt und verkauft. Seit eineinhalb Jahren allerdings nicht mehr: "Mit Kindern und so weiter habe ich einfach nicht mehr die Zeit dazu."

Katie hat uns geschrieben, dass ihre Bilder in Deutschland schon öfter Tierschützer verärgert haben. Dazu gibt es aber keinen Grund, findet sie. Katie macht klar, dass die Pullis nur ab und zu zum Spaß und unter Aufsicht zu gebrauchen sind. Ihre Schildkröten leben ansonsten glücklich und nackt in einem großen Außengehege.

Mehr Schildkröten:

  • teilen
  • schließen