gettylcaphangst
Foto: Matthias Hangs/ getty images

Die Isländer sind zum Meme geworden. Bereits vor dem Spiel Frankreich-Deutschland am Mittwoch schallte immer wieder ihr berühmter "Huh"-Ruf durch das Stadion. Auch die französische Mannschaft feierte ihren Sieg gegen Deutschland mit ihrer Version des Claps:

Das kann man als Hommage verstehen, als Erinnerung an eine sympathische Mannschaft, die trotz ihres Underdog-Daseins wohl neben dem letztendlichen Europameister am besten in Erinnerung bleiben wird.

Mann kann es aber auch als dreiste Kopie, oder sogar als Beleidigung verstehen. Schließlich hat Frankreich die Isländer aus der EM geworfen. Und nun klauen die auch noch das Wikingerritual! So manchem Isländer (und vielen anderen) gefiel das gar nicht:

Die Tatsache, dass der offizielle Twitter-Kanal der französischen Mannschaft das dann auch noch als "Clap France" bezeichnete, war da auch nicht gerade hilfreich:

Eines aber ist vollkommen absehbar: Bald wird der Viking Clap überall kopiert werden, im Wembley Stadion und auf dem Dorfrasen des TSV Großdingharting. Warum? Weil er super ist, weil er Spaß macht. Der Viking Clap könnte sozusagen der  "Harlem Shake" der Fußballstadien werden. Und was bitte spricht dagegen? Vielleicht suchen einfach viele Menschen, deren Mannschaft gerade von Frankreich aus der EM geworfen wurde, verzweifelt Gründe, warum die Franzosen ihren bisherigen Erfolg nicht verdient hätten. Hier mal die Fakten: Sie könnten Europameister werden, völlig zu Recht, sie können offensichtlich verdammt gut Fußball spielen. Und dass die Isländer die Meister des Viking Claps sind, das wird trotz der Kopien niemals irgendwer in Frage stellen.

qli

Fußballfans machen aber auch manchmal sehr unschöne Dinge: