Arnold hat Geburtstag: Hasta la Fiesta, Baby!

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Von: Christian Ankowitsch (Text); Dirk Schmidt (Illustration) 

Der Gouverneur des goldenen Traums

Am 17. November 2003 legte Schwarzenegger den Amtseid als Gouverneur von Kalifornien ab. Danach richtete er eine, »sehr kurze Zwölf-Minuten-Rede« an die Festgäste, wie die CNN-Reporterin Judy Woodruff anmerkte.

In seiner kurzen Ansprache sagte er unter anderem: »Präsident Reagan sprach von Amerika als einer glänzenden Stadt auf einem Hügel. Ich sehe Kalifornien als goldenen Traum am Meer.«

Anschließend räumte Schwarzenegger ein, manche hielten diesen Vergleich sicher für arg poetisch, »aber für einen Einwanderer wie mich, der als Junge die sowjetischen Panzer durch die Straßen von Österreich rollen sah, für jemanden wie mich, der mit nichts hierher kam und alles bekam, ist es nicht abwegig, Kalifornien als goldenen Traum zu sehen«.  

(Einziger Schönheitsfehler dieser Aussage: Schwarzenegger ist in der Steiermark aufgewachsen, also in der britischen Besatzungszone; dort rollten keine sowjetischen Panzer.)

Was lange währt…

Seit 1980 wird in den USA jährlich die »Goldene Himbeere« vergeben – ein Preis für die mieseste schauspielerische Leistung des Jahres. Arnold Schwarzenegger wurde insgesamt achtmal nominiert (gewann aber nie):

1983 Schlechtester Schauspieler Conan der Barbar 1982

1993 Schlechtester Schauspieler Last Action Hero 1993

1998 Schlechtester Nebendarsteller Batman & Robin 1997

2000 Schlechtester Schauspieler End of Days 1999

2001 Schlechtester Schauspieler The 6th Day 2000

2001 Schlechtestes Leinwandpaar The 6th Day 2000

2001 Schlechtester Nebendarsteller The 6th Day 2000

2005 Schlechtester Nebendarsteller In 80 Tagen um die Welt 2004

(Nominierung Kategorie Film Produktionsjahr)

Im Jahr 2005 hatte die Jury der Golden Raspberry Award Foundation (G.R.A.F.) endlich Erbarmen und verlieh Arnold Schwarzenegger den Titel <b>Worst Razzie Loser Of Our First 25 Years</b>. Und zwar dafür, dass er die meisten Nominierungen bekommen hat, aber nie ausgezeichnet wurde.

The Dark Side Of the Man

 

1977, damals war er 29 Jahre alt, erzählt Schwarzenegger in einem Interview mit dem Magazin Oui, dass er Drogen nehme (»Ja, Gras und Hasch – keine harten Drogen. Der Punkt ist: Ich tue, wozu ich Lust habe.«), und wie es unter Bodybuildern mitunter zugehe (»Da kam ein schwarzes Mädchen, nackt. Alle waren sofort an ihr dran und brachten sie einen Stock höher, wo wir dann alle zusammen loslegten.« Oui: »Ein Gang Bang?« – »Ja.«).

 

 

Seine besten Filmzitate (Originalfassung)

 

»Adieu!«  

Conan in: Conan der Barbar, 1982 (oben: Schwerter aus dem Film)

»I’ll be back!«

Der Terminator in: Terminator 1, 1984

»If it bleeds, we can kill it«

Dutch in: Predator, 1987

»I do not want to touch his ass. I want to make him talk!«

Ivan Danko in: Red Heat, 1988

»No problemo«

Der Terminator in: Terminator 2, 1991

»Ice to see you!«

Mr. Freeze in: Batman & Robin, 1997

 

 

Riskante Leidenschaft

 

Arnold Schwarzenegger hat eine bekannte Leidenschaft, die ihn mit dem US-Gesetz in Konflikt bringt: Er liebt kubanische Zigarren. Dagegen spricht das Handelsboykott, das die US-Regierung vor vielen Jahren gegen Kuba verhängt hat. Bei Zuwiderhandlung drohen: a) die Konfiskation der Zigarren, b) Geldstrafen bis zur Höhe von 55000 Dollar und c) in besonders schweren Fällen sogar Haftstrafen. Weitere bekannte Liebhaber kubanischer Zigarren:

Fidel Castro · Tom Cruise · Demi Moore · Danny DeVito · Whoopi Goldberg · Jack Nicholson · Gerhard Schröder

 

 

Lob

 

»Er hätte das Zeug, einen guten Präsidenten abzugeben.« (Sylvester Stallone über seinen Kollegen) Schwarzenegger fehlt aber eine wichtige Voraussetzung: Er wurde nicht in den USA geboren. Damit er 2008 kandidieren könnte, müsste die Verfassung geändert werden. Zwei republikanische Parteifreunde Schwarzeneggers haben bereits entsprechende Anträge im Kongress eingebracht.

 

Du willst mehr wissen über Arnie? Hier geht es weiter auf sz-magazin.de

  • teilen
  • schließen