Tagebücher: Der 20. März

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

20. März 1963 (Christine D., *1948) Mein liebes Tagebuch Der erste Kuß ist die Krone aller Küsse 1/2 10 Uhr abends. Papa nicht da. Gestern hatte Kurt Geburtstag und morgen habe ich. Es war sehr schön! Ich habe nur mit Kurt getanzt. Aber wie die meisten sich benommen haben!! Immer Licht ausgedreht und sich mit ihren Mädchen geküßt. Ich finde dies so geschmacklos und gerade bei einem Geburtstag soll man fröhlich und lustig sein und nicht diese ekelhafte Rumknutscherei. Daß die sich nicht vor Frau Ludwig geschämt haben!! Kurt war auch ziemlich enttäuscht. Aber ich hab ihn auch so eingeschätzt. Er ist manchmal noch wie ein süßes Kind; aber die Jungen sind ja wohl alle 2 Jahre (gegenüber den Mädchen) zurück. Ich habe ihn sehr sehr gern. Frau Ludwig schüttelte gestern nur den Kopf als sie die Rumknutscherei sah. Kurt hat mich gestern zum 1 x umarmt. Ich werde es nie, nie vergessen. Bei den meisten Anderen ist dies etwas ganz alltägliches. Aber bei mir bleibt es immer etwas sehr Schönes und Edles. Ich habe ihn wirklich sehr, sehr lieb. Morgen treffen wir uns wieder. Ich kann es kaum noch erwarten. Ach, wenn es doch schon morgen wäre!!!! 20. März 1993 (Hartmut K., *1932) Frühlingsbeginn Traum Etwas GROSSES tun… Aber wie? Eine Kirche bauen? Ein Haus? Nein, eigene Gaben verwenden z. B. Schrift, Schreiben (Rund) Familienbrief, auch halbjährlich. Sich freuen! So/Mo mit Anne, Christa weiter tapeziert, Omas Schlafzimmer fertig! 20. März 2003 (Joachim V., *1933) Die Welt hält den Atem an, der Krieg der USA gegen Saddam Hussein im Irak hat heute begonnen! Büro: Post erledigt und zum Postamt gebracht, Bankgeschäfte erledigt. Mit Helga nach Gütersloh zum Arzt Dr. Böhme und anschließend zum Einkaufen gewesen. Weitere Tagebucheinträge findest du auf sz-magazin.de

  • teilen
  • schließen