Klimaschutz versus Landwirtschaft?

„Fridays for Future“-Aktivist*innen und junge Landwirte im Streitgespräch über Klimawandel, Billigfleisch und Ferien auf dem Bauernhof.
Video von Kolja Haaf, Leonie Sanke und Raphael Weiss

Für Außenstehende können sie wie natürliche Feinde wirken: die idealistischen Schüler*innen von Fridays for Future und Landwirt*innen, die scheinbar auf Klimawandel und Insektensterben keine Rücksicht nehmen. Aber ist das wirklich so?

Wir haben beide Seiten zusammengesetzt und über die Themen diskutieren lassen, die ihnen am Herzen liegen. Es ging um Existenzängste, um unrealistische Forderungen, um Glyphosat-Sündenböcke und darum, wie sich Stadtbewohner*innen und Landwirt*innen voneinander entfremdet haben. Doch die Diskussion zeigte auch, wie viele gemeinsame Interessen beide Seiten eigentlich haben.

Falls ihr euch wundert, warum die vier so nah beieinander sitzen: Das Gespräch haben wir gefilmt, kurz bevor die Corona-Krise Deutschland erreicht hat.

  • teilen
  • schließen