Wie weltfremd sind wir, dass wir Trump nicht für möglich gehalten haben?

Eine Sammlung erster Gedanken, die uns in der Redaktion seit heute morgen durch den Kopf schießen.​
Aus der jetzt-Redaktion
Collage: Johannes Englmann; Fotos: afp, reuters

Es ist passiert. Donald Trump ist US-Präsident. Wie es zu dem Unvorstellbaren kommen konnte und was das mit der Welt macht, wird jetzt lang und ausgiebig diskutiert werden. Zeigen, was es wirklich für alle bedeutet, kann nur die Zeit. Aber wohin so lange mit all den Fragen, Gedanken, Gefühlen, die einem seit heute morgen durch den Kopf schießen? Worüber nachdenken im inneren Schweigekloster? Eine lose Sammlung erster Gedanken, die uns in der Redaktion seit heute morgen durch den Kopf schießen.​

  • Was müssen wir, die wir uns so aufgeklärt und den Populisten gegenüber stets moralisch überlegen fühlen, jetzt an uns ändern, wenn wir sie ja offensichtlich doch nicht aufhalten konnten?
  • Wie viel Schuld trifft uns, die wir uns immer ironisch über Trump lustig gemacht haben – und ihn damit viel zu groß?
  • Was müssen wir jetzt tun, damit das Gleiche nicht bei der Bundestagswahl nächstes Jahr passiert?
  • Wie weltfremd sind wir, dass wir seine Präsidentschaft bis zuletzt nicht für möglich gehalten haben?
  • Und was stimmt bei den Experten nicht?
  • Geht die Spaltung der Gesellschaften und die Rückkehr zum Nationalen jetzt noch munterer weiter?
  • Wer weiß eine Alternative zu Turbokapitalismus und Globalisierung, die nicht auch schon mal gescheitert wäre?
  • Geben sich gerade alle radikalen Islamisten High-Fives?
  • Wird die AfD jetzt noch größer?
  • Und wenn ja: Wie sollen wir jetzt weitermachen, damit das aufhört?
  • Müsste Thomas de Maizière die Bevölkerung nicht jetzt auch wieder aufrufen, sich Vorräte anzulegen für den Katastrophenfall?
  • Und sollten wir uns diese Vorräte diesmal wirklich anlegen?
  • Wandert Bryan Cranston jetzt wirklich aus? Und wollte Matt Damon dann nicht nach Berlin ziehen?
  • Und was macht Beyoncé?
  • Und was macht Obama?
  • Und was macht Kanada, wenn da jetzt alle hinziehen wollen?
  • Finden Globalisierungsgegner das jetzt eigentlich eher gut?
  • Hat Trump eigentlich schon einmal etwas Vernünftiges gesagt?
  • Wie fühlen sich jetzt die vielen Immigranten, die Amerika am Laufen halten?
  • Und wovor müssen sie und andere Minderheiten jetzt konkret Angst haben?
  • Warum haben Hispanics trotzdem Trump gewählt?
  • Ist Putin schon besoffen?
  • Und nimmt der jetzt die Ukraine ein?
  • Ist das jetzt eigentlich alles wie mit Deutschland '33 – oder ist das total übertrieben?
  • Wenn das alles beschissen ist, und ich freue mich über die Sonne heute, bin ich dann naiv oder gesund?
  • Was ist Vernunft?
  • Was ist eine gerechte Welt?

Mehr Menschen, für die gerade die Welt zusammenbricht (oder auch nicht):

  • teilen
  • schließen