„Das ist weder Teakholz noch skandinavisches Mid-Century-Design!“

Illustration: jetzt

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Wer schreibt?

Elena, 27, ist Berliner Design-Studentin und verdient sich was dazu, indem sie Einrichtungsgegenstände aus Haushaltsauflösungen kauft oder auf Wertstoffhöfen einsammelt und online als vintage Design-Objekte wieder verkauft. 

Sead, 26, ist neu nach Berlin gezogen für seinen ersten wirklich gut bezahlten Job als Projekt-Manager in einem flotten Start-up. In der Großstadt hat er das Gefühl, er müsse sich ein bisschen neu erfinden.

Und warum schreiben sie?

Elena hat auf dem Sperrmüll einen alten Oma-Stuhl gefunden, schön in Szene gesetzt abfotografiert und als „Teakholz-Stuhl, Mid-Century Scandinavian Design“ für 200 Euro auf Ebay-Kleinanzeigen gestellt. Sead hat seinen ersten Lohn bekommen und will sich endlich erwachsener einrichten – in einem gediegenen Retro-Hipster-Monstera-aber-auch-nicht-zu-gewollt-Style.

Und so könnte das aussehen:

  • teilen
  • schließen