Wenn in Schweden nichts passiert, spricht Trump über Anschläge in Schweden. Wenn in Schweden ein Anschlag stattfindet, schweigt er

Collage: Daniela Rudolf

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Sonntag

  • Es ist unmöglich, Bruschetta zu essen, ohne dass die Hälfte vom Brot fällt.
  • Manche Menschen lesen Bücher zu Ende, die sie nicht mögen, weil sie ihnen gegenüber sonst ein schlechtes Gewissen haben.
  • Wie tolerant man die Social Media-Eigenwerbung von Menschen erträgt, ist ein Gradmesser für die Sympathie, die man ihnen entgegenbringt. 
  • Wenn man von Zalando mit der konkreten Zahl der an einen versandten Pakete konfrontiert wird, kann sich das ernüchternd auf das Kaufverhalten auswirken.

Samstag

 

Freitag

  • Schlimmer als der Anblick großer Achselschweißflecken sind nur große Achselschweißflecken, die sogar durch T-Shirt UND Pullover durchnässen.
  • Wenn man in einer festen Beziehung ist, sind romantische Träume mit anderen Menschen noch verstörender als Alpträume. Plötzlich stellt man dank seines hinterfotzigen Unterbewusstseins alles in Frage.
  • Der schlimmste Anruf ist der Nachhak-Anruf zwei Wochen nach Abschicken einer Wohnungs-/Job-/Liebes-Bewerbung.
  • Der Streit, ob man zu Stephen Kings Roman „Es“ oder „Eees“ sagt, wird niemals enden.
  • In Teilen Indiens kann der Besitz von Rindfleisch mit zehn Jahren Gefängnis bestraft werden.

Donnerstag

  • Paare ziehen schneller zusammen, wenn beide in WGs wohnen. Hat einer eine eigene Wohnung, kann man getrost noch ein paar Jahre warten.
  • Die Generation, die nach "Generation Z" kommt, nennt man dann "Generation Alpha".
  • Mit dem Fahrrad einen Autostau zu überholen, fühlt sich immer sehr triumphal an.
  • Der Tag beginnt schlecht, wenn sich in der elektrischen Zahnbürste ein Haar verfangen hat und man das erst beim Putzen merkt.
  • Nichts ist provinzieller, als sich darüber zu freuen, dass einer aus der Provinz es "in Amerika" geschafft hat.

Mittwoch

  • Man findet Hochzeitsfotos so lange cheesy, bis man selbst heiratet.
  • „Vegetarische Alternative“ bedeutet in Landgasthöfen meistens: paniertes und frittiertes Gemüse.
  • Dass du wirklich gestresst warst merkst du daran, dass ein Buch, auf das du seit Jahren wartest, erschienen ist und du es nicht einmal mitbekommen hast.
  • Wenn man mit älteren Menschen per SMS kommuniziert, wird es schnell ziemlich weitschweifig.
  • Zu Ikea zu fahren, wenn man in ein möbliertes Zimmer zieht, macht auf eine konsumorientierte Art sehr unglücklich. Aber für den Fall gibt es ja die bunten Notizbücher im 3er-Pack.

Dienstag

  • Fies: Die Route nach „Südstern“ in Berlin googlen und daraufhin einen Ohrwurm von „FC Bayern, Stern des Südens, du wirst niemals untergehen“ haben.
  • Wenig animiert das Kopfkino mehr als zwei Polizisten, die offensichtlich wartend vor einer vergammelten Telefonzelle stehen.
  • Nur echte Profi-Hotelbesucher können einer Schuhputzmaschine widerstehen.
  • Die Freude, ein neues Möbelstück mit seinen Sachen zu befüllen, ist auch eher nur eine theoretische.
  • Frauen können sehr viel bösartiger sein, wenn keine Männer im Raum sind.

Montag:

  • Eisdielen, die kein Vanilleeis verkaufen, gehören geschlossen wegen zu prätentiös.
  • Es ist wunderschön endlich wieder Sachen über Eis verstehen zu können.
  • Die schrägsten Gäste mit der größten Expertise findet man in Dampflokmuseen.
  • 2017 zuzugeben, dass man nicht exzellent englisch spricht, erfordert fast so viel Mut wie zuzugeben, dass man immer noch nicht „The Wire“ gesehen hat.
  • Weil gerade so viele unfassbar gute Fernsehserien laufen, die man eh nicht alle sehen könnte, haben wir jetzt endlich die Zeit erreicht, in der wir es einfach bleiben lassen können.
  • Anfänger-Gärtner bringen es einfach nicht übers Herz, ihre Pflanzen zu vereinzeln, weshalb sie alle viel zu eng beieinander stehen lassen, und am Ende nichts dabei rauskommt.
  • Wer sich fragt, mit wem er eigentlich so in einer Stadt lebt, muss einfach mal sonntags in einen Bahnhofssupermarkt gehen.
  • Zu denken „wie kalkuliert“ hindert einen nicht daran, einen 1000-Seiten-Wäscher mal eben wegzuziehen.
  • Es ist Frühling. Zeit, den Mund beim Radfahren wieder zu schließen.

Das haben wir in den Wochen davor verstanden: 

  • teilen
  • schließen