Es gibt jetzt Klebe-Sohlen für Menschen, die gerne barfuß gehen würden, ohne barfuß zu gehen

Collage: Daniela Rudolf

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Sonntag

  • Feiern die Nachbarn eine Party, ist das eine gute Möglichkeit, sich auch mal nachts im Bett ein paar kluge Gedanken zu machen. Über die Sinnhaftigkeit von Unterhaltungen unter Alkoholeinfluss zum Beispiel. 
  • Es gibt jetzt Klebe-Sohlen für Menschen, die gerne barfuß gehen würden, ohne barfuß zu gehen.
  • Man kann "Asterix und Obelix" nicht vorlesen. 

Samstag 

  • Egal ob man nun zwei Tage wegfährt oder eine Woche: Man nimmt immer zu viele Bücher mit - und liest am Ende keins davon.
  • Sicherheit hin oder her: Rutschfeste Socken steigern die Coolness von Erwachsenen nie, nie, nie.

Freitag

Donnerstag 

  • Dreiviertelhosen zu tragen ist ungefähr so, als würde man sich im Café die Fußnägel schneiden oder im Theater rülpsen.
  • Egal was deine Freunde sagen: "Friends" ist und bleibt die lustigste TV-Serie, die es je gab. Ende der Diskussion.
  • Fürs Headbanging ist man nie zu alt.

Mittwoch

  • Sobald man einen Burger in der Hand hat, will man ihn nur noch loswerden und legt ihn nicht mehr ab. Nicht, weil er so großartig schmeckt, sondern weil er tropft und nervt.
  • Das gilt übrigens auch für Döner, Dürum, Falafel-Sandwiches und Schawarma.  
  • Sommer ist da, wo das Eis ist.
  • Strizzi ist eine menschliche Daseinsform, die besonders häufig in der Nähe von oberbayrischen Seen vorkommt.

Dienstag

  • Praktisch wäre: ein Textmarker für Gedanken.
  • Dokus über den kalten Krieg eignen sich hervorragend zum Einschlafen.
  • Fünf Kaffee sind zu viel.
  • Leute, die unter der Woche morgens um 10 in Cafés sitzen und Latte Macchiato schlürfen, haben irgendwas richtig gemacht.

Montag

  • Von Wodka Soda bekommt man tatsächlich einen sehr ertragbaren Kater.
  • Es ist allerdings unklar, ab wie viel Bier neben dem Wodka Soda man einen Bier-Kater und keinen Wodka-Soda-Kater mehr hat.
  • Wer die Schnapsrunden meidet, muss zwar jedes Mal Diskussionen ertragen, weiß aber spätestens am nächsten Tag, warum es sich gelohnt hat.
  • Optimismus heißt umgekehrt Sumsi mit Po:

Das haben wir in den Wochen davor verstanden:

  • teilen
  • schließen