Es gibt keine Person, die gerne Altglas wegbringt

Collage: Daniela Rudolf

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Freitag

  • Einen guten Tag kann man daran messen, wie gut man eingeparkt hat. 
  • Partys fühlen sich momentan wieder so ungewohnt und aufregend an wie früher als Jugendliche:r.
  • Es gibt keine Person, die gerne Altglas wegbringt.

Donnerstag

  • Pärchen, die den Partner im Beisein von anderen ständig „Schatz“ nennen, haben ein ernsthaftes Beziehungsproblem.
  • Moderator:innen in ihren Zwanzigern, die im Radio Oldies ansagen und dabei vom „Super-Sommer 1982“ schwelgen, sind ungefähr so authentisch wie ein 30-Euro-Geldschein.
  • Je schmutziger die Wohnung, desto schmutziger fühlt man sich auch selbst.
  • Spätestens Anfang November kommt die nervigste aller Fragen auf: „Was machen wir eigentlich an Silvester?“

Mittwoch

  • Ein Parkplatz ist solange groß, bis man einparken will.
  • Seit Corona all unsere Pläne zerstört hat, zucken wir nur noch mit den Achseln, wenn die Bahn eine halbe Stunde zu spät kommt.

  • Kalte Füße sind oft der Anfang allen Übels.

  • Wer mit „H.B.“ gratuliert, kondoliert mit „M.B.“.

Dienstag

  • Ein Schälchen voll mit Wasser auf der Heizung, das für bessere Luftfeuchtigkeit sorgt, ist ein Lifehack, für den man seinen Eltern sehr dankbar ist.
  • Wenn man während der Pandemie erkältet ist, fühlt man sich ziemlich illegal, an öffentlichen Orten herumzulaufen.
  • Menschen über 20 konsequent zu duzen, nur weil man älter als sie ist, ist in den meisten Fällen einfach nur unhöflich.
  • Wer sich mal wieder als Kind fühlen möchte, braucht nur ein bisschen Dreck unter den Fingernägeln zu sammeln.
  • teilen
  • schließen