[object Object]

Foto: Screenshot / Facebook

Vergesst den „Slender Man“, „Es“ oder „Bird Box“. Jetzt wird’s richtig gruselig, denn: She. Is. Back. Gollum-Theresa ist wieder da. Und sie singt. 

Kennengelernt haben wir die Gruselvariante der britischen Premierministerin schon im vergangenen Dezember. Da veröffentlichte Schauspieler Andy Serkis, der als „Gollum“ in der „Herr der Ringe“-Filmreihe berühmt wurde, das erste Parodie-Video. In dem streitet sich Theresa May in schizophrener Gollum-Art mit sich selbst darüber, ob der Brexit eine gute oder doch eine schlechte Idee ist. 

Nach dem Scheitern des Brexit-Abkommens bei der Abstimmung im Unterhaus nimmt sich Serkis das Material seines ersten Videos nochmal vor und bastelt daraus ein zweites. Und nun scheint bei Gollum-Theresa der verzweifelte Wahnsinn vollends die Kontrolle übernommen zu haben. Jetzt wird nicht mehr gestritten, jetzt wird gesungen. Und zwar eine Version von Queens „Bohemian Rhapsody“, wie man sie gruseliger wohl kaum jemals gehört hat. 

„War es der richtige Deal? Oder war es nur Fantasie“, fragt sich das Premiermonster am Anfang des Videos noch. Eher Zweiteres, soviel sollte nach der Abstimmung schon sicher gewesen sein. 

Was sich mittlerweile auch geklärt haben dürfte, ist Gollum-Theresas weiteres Problem: „Ich bin nur Theresa, ich brauche eure Sympathie, denn ich tappe im Dunkeln, weiß immer noch nicht, hab immer noch keine Ahnung, wer Freund und wer Feind ist.“ Das Misstrauensvotum überstand May mit 19 Stimmen Mehrheit

Wie genau es nun weitergeht – da schaut die EU gerade noch recht ratlos nach London und wartet die Entwicklungen dort ab. Sollte sich das Ganze noch länger ziehen, erwartet uns vielleicht bald ein weiteres Parodie-Video.

Denn wenn Serkis Gollum-Theresa singen lässt: „Manchmal wünschte ich mir, ich wäre niemals geboren worden“, dann drückt das wahrscheinlich ziemlich gut seine Gefühle May und ihrer Politik gegenüber aus. Und viele Brexit-Gegner dürften diese Gefühle teilen. Da ist bestimmt noch genug Wut für einen dritten Teil der Parodie übrig. 

tf

Mehr zum Brexit: