Mit diesen Illustrationen will ein Künstler mehr positive News verbreiten

Und das ist nicht nur informativ, sondern auch sehr niedlich.

Flugzeugabstürze, Autounfälle, Straftaten, oder Naturkatastrophen. Täglich werden wir durch die Medien mit dramatischen Bildern konfrontiert. Der Künstler Mauro Gatti aus LA versucht das mit seinem Projekt „The Happy Broadcast“ zu ändern. Seit Februar 2018 veröffentlicht Mauro wöchentlich eine niedliche Illustration mit einer guten Neuigkeit auf Instagram. Meistens postet er News zu den Themen Klimawandel, Tierschutz, Menschenrechte und Wissenschaft. Beispielsweise die Meldung, dass wegen des Buschfeuers nahe Sydney viele Menschen Fäustlinge für die verbrannten Pfoten der Koalas gestrickt haben:

Das Projekt „The Happy Broadcast“ hilft Mauro Gatti mit seiner Sozialphobie zurechtzukommen

Auf seiner Homepage schreibt er, dass er genug von schlechten Nachrichten habe. Er wolle seine Kunst nutzen, um etwas Positives beizutragen und sich gegen eine hass- und angsterfüllte Kultur zu wehren. Mauro selbst habe durch den ständigen Schwall an negativen Nachrichten eine Sozialphobie entwickelt, teilt er auf Instagram mit seiner Community. Das Projekt „The Happy Broadcast“ helfe ihm dabei mit seiner Angst umzugehen. Deswegen hoffe er, dass er damit auch anderen Menschen helfen könne. Sobald es auf der Welt positive Entwicklungen gibt, teilt er diese mit seinen Abonnent*innen. Eine Zeitungsverlag aus Japan verwendet zum Beispiel recycletes Papier und Pflanzensamen, sodass aus der Zeitung Blumen entstehen können. 

Mauro betont, er sei kein Journalist, oder Influencer, sondern vor allem ein Künstler. Er will mit seiner sehr farbenfrohen und verspielten Kunst, die ein bisschen an Kinderbuch-Zeichnungen erinnert, eine kleine Insel für Positives schaffen. Auf seiner Website bietet er zudem an, dass man ihm auch direkt positive News schicken kann, die er dann verwenden könnte. Inzwischen folgen seinem Instagram-Account mehr als 120 000 Menschen. Viele von ihnen bedanken sich für seine liebevoll zusammengestellten Posts.

Das alles zeigt, dass wohl sehr viele Menschen - ähnlich wie Mauro Gatti -das Bedürfnis haben auf Social Media mehr positive Nachrichten zu lesen.  

joge

  • teilen
  • schließen