Rot-Weiß Oberhausen will Zlatan Ibrahimovic verpflichten

Foto: Jonathan Nackstrand /AFP

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Der Viertligist SC Rot-Weiß Oberhausen nennt es eine "offizielle Stellungnahme", und was er seit dem 1. Juni auf seiner Webseite anbietet, kann der Nationalspieler Zlatan Ibrahimovic praktisch nicht ablehnen: bei ihm als Stürmer einzusteigen.  

Dem Spitzenfußballer aus Schweden läge ein "unterschriftsreifer Zweijahresvertrag" vor, behaupten sie, und geben auch ein paar Details aus ihrem Angebot preis. Zum Beispiel dieses hier: "Die Stadt Oberhausen wird die Monarchie einführen und ihn zum König ernennen." Worauf Ibrahimovic sich ebenfalls freuen könne, sollte er zu dem Verein wechseln: "König Pilsener wird sich in Ibrahimovic Pilsener umbenennen” und "statt Bratwurst gibt's im Stadion nur noch Schweden-Happen".

Wir sind sicher, dass Ibrahimovic bei diesem Angebot nicht lange überlegen wird (oder aber das Ganze – so wie die meisten anderen – als Satire abtut. Vor Kurzem hat er ja seinen Abschied aus Paris verkündet, dort kickte er für Paris St. Germain, und jetzt fragen sich die Fans, wohin er wechseln wird. Aber mal ehrlich, Zlatan: Was sind schon Paris, Mailand oder Manchester gegen eine unverstellte Ruhrpott-Stadt?

fran

  • teilen
  • schließen