Jörg Pilawa: Was gibt es auf dem Mars? Bibi und Julienco: Wlan

Autsch.

Oft, wenn Youtuber oder Instagramer ihre natürliche Umgebung verlassen und im linearen Fernsehen auftreten, wirkt es irgendwie seltsam. Vor allem beim Thema Humor fällt das häufig auf. Youtuber, die ihre Videos meist selbst schneiden oder zumindest einen großen Einfluss auf den Schnitt haben, können so die eine oder andere schlechte Pointe oder einen intellektuellen Fauxpas noch retten. Im Fernsehen aber...schwierig. Wie folgendes Beispiel zeigt.

Bianca Claßen (Bibis Beauty Palace) und ihr Mann Julian (Julienco) gehören zu den bekanntesten Youtubern Deutschlands – zusammen kommen beide auf rund zehn Millionen Abonnenten. Beide waren vorgestern in der ARD-Show Quizduell und stellten sich dort den kniffligen Fragen von Moderator Jörg Pilawa. Eine davon, vielleicht die kniffligste, lautete:

„Was gibt es offensichtlich nach Analyse von Nasa-Messdaten natürlicherweise auf dem Mars?“

Folgende Optionen kamen als Antwort in Betracht:

  • Fußbodenheizung
  • Öko-und Atomstrom
  • Fließendes Wasser

Und...

  • Wlan.

Trotz anfänglichen Zögerns von Julian entschieden sich die beiden tatsächlich für die Antwort: Wlan.

Mit folgender Begründung:

Die beiden hätten, so Bibi, vor nicht allzu langer Zeit im Internet eine Anzeige gefunden, über die man eine Villa auf dem Mars kaufen konnte, für 890 Millionen Euro. Kicher, kicher. Laut Bibi wahrscheinlich nur eine Spaß-Anzeige, kicher kicher. Aber: egal.

Schließlich: „Da stand, dass da Wlan ist“, sagte Bibi.

„Ja gut, das stand da “, warf Julian noch zögernd ein, nur um ein paar Sekunden später, offenbar entgegen seines Bauchgefühls, zu sagen: „Das Wlan klingt so falsch, dass ich es jetzt auch nehme.“

Micdrop.

Gut, was soll man sagen. Wlan war natürlich die falsche Antwort. Fließendes Wasser wäre richtig gewesen. Vielleicht hätte die etwas blamable Antwort im Youtube-Kosmos sogar noch als Gag kaschiert werden können,  mit eine zwei trashigen Dramatic-Chipmunk-Effekten. Aber in der ARD blieb nur Fremdscham übrig.

10 000 Euro gab’s aber trotzdem, die die beiden an eine Hilfsorganisation spenden wollen -  schließlich wussten die zwei vorher in der Sendung schon sehr viel. Zum Beispiel, mit wem Beyonce 2018 auf Tour war und welcher Star weltweit gerade die meisten Instagram-Follower hat.

pwe