John Travolta als John Gotti in seinem neuen Film "Gotti".

John Travolta als John Gotti in seinem neuen Film "Gotti".

Bild: ap / Brian Douglas

John Travolta war mal da, dann wieder weg, dann kurz „Kult“, in letzter Zeit jedoch eher durch exzentrische Perückenwahl und seine unverbrüchliche Treue zu Scientology bekannt.

Gelegentlich geht Travolta dann auch noch seinem eigentlichen Job als Schauspieler auch nach. Sein aktueller Film „Gotti“, der diese Woche in den amerikanischen Kinos angelaufen ist, scheint allerdings kein Glücksgriff für den Schauspieler gewesen zu sein.

Der Film über das Leben des New Yorker Gangsterboss John Gotti hat so katastrophal schlechte Kritiken erhalten, dass er auf einer sehr exklusiven Liste gelandet ist: Der Liste der Filme, die genau null Prozent auf „Rotten Tomatoes“ erhalten.

Die Website „Rotten Tomatoes“ ist eine Metakritik-Seite, auf der sämtliche Rezensionen von amerikanischen Filmrezensenten zusammengenommen und ausgewertet werden in einem Bewertungssystem von null bis 100 Prozent. Filme, die mehr als 70 Prozent in der Bewertung erhalten, gelten als „Certified Fresh“, alles über 60 Prozent als „Fresh“, Filme mit einer Bewertung unter 60 Prozent als „Rotten“.

Und „Gotti“ scheint durch und durch verrottet zu sein. Einige der Kritiken sind geradezu erbarmungslos: Johnny Oleksiski von der „New York Post“ schreibt: „Ich würde lieber neben einem abgetrennten Pferdekopf aufwachen, als jemals wieder „Gotti“ anschauen zu müssen.“ Brian Tallerico entdeckt auf RogerEgbert.com Sympathien für den Mafia-Boss: „Er mag ein Mörder gewesen sein, aber nicht mal Gotti hat das verdient.“ Kristy Puchko von „Pajiba“ warnt „Bad Taste“-Fans: „Man könnte denken, der Film ist so schlecht, dass es schon wieder witzig ist, stimmt’s? Falsch! Gotti ist kein bisschen lustig, nicht mal ironisch.“  Und Glenn Kenny von der „New York Times“ ist einfach nur schockiert: „Es ist keine Überraschung, dass dieses lang erwartete Krimi-Drama ein trostloses Durcheinander ist. Schockierend ist nur, auf wie vielen Ebenen dieses Durcheinander trostlos ist.  

Mit diesen Kritiken hat es „Gotti“ auf eine sehr exklusive Liste geschafft. Gerade mal 35 Filme haben in ebenso vielen Jahren so durchgehend schlechte Kritiken erhalten, dass sie null Prozent auf „Rotten Tomatoes“ erhalten haben. Besonders fies: Der älteste Film auf der Liste ist „Staying Alive“, ein Tanzfilm von 1983 mit John Travolta in der Hauptrolle.

Immerhin gibt es einen Trost für die Macher von „Gotti“: Den Fans scheint der Film zu gefallen. Auf „Rotten Tomatoes“ kommen nämlich nicht nur die Kritiker zu Wort, sondern auch die Kinobesucher. Und die sehen den Fall etwas anders: 80 Prozent der Zuschauer hat der Film gefallen. 

chwa

Mehr Kino und Fernsehen: