Der Winter ist fast vorüber

Unser Autor spekuliert in seinem GoT-Orakel, wie es weitergeht. Folge 6: Jetzt geht’s um den Thron.
Von Victor Redman

Still: dpa; Collage: jetzt

Der Winter ist fast vorüber – die finale Staffel von „Game of Thrones“ geht in die finale Runde. An dieser Stelle wage ich ein letztes Mal einen Ausblick auf die kommende Folge. Ich spekuliere, was die Ereignisse der vorausgegangenen Folge für das Finale bedeuten könnten – und natürlich tippe ich, wer jetzt noch stirbt. Dazu schauen wir auch zurück auf die vorangegangene Folge: „The Bells“.

„The Bells“ in 3 Tweets:

Das verrät der Trailer zur nächsten Folge:

Leute laufen. Und Leute gucken. Meist böse. Mehr gibt der Trailer zur finalen Episode „For the throne“ nicht preis.

Es sieht aber zumindest so aus, als würde ein Großteil der Folge im zerstörten King's Landing stattfinden. Nach allem, was sie geopfert und getan hat, wird Daenerys es sich jetzt kaum noch nehmen lassen, endlich auf diesen verdammten eisernen Stuhl zu klettern. Ob der wohl noch in einem Stück ist? Es bleibt spannend.

Überraschenderweise zeigt der Trailer auch Arya in King's Landing, nachdem sie am Ende der vergangenen Folge aus der Stadt geritten war. Für Dany kann das kaum etwas Gutes heißen. Legt Arya womöglich doch noch eine Königin um, ehe „Game of Thrones“ endet? Dazu später mehr.

Meine Wünsche für die nächste Folge:

Was soll man sich für das Finale noch wünschen, außer der richtigen Person auf dem Thron? Nachdem Dany sich mit ihrer Abfackel-Aktion disqualifiziert hat, dürfte das für viele jetzt Jon sein. Ich sehe das anders. Ich finde es wird Zeit, dass Jon endlich mal seinen Kopf durchsetzt und Verantwortung, die er nicht will, auch mal ablehnt. Ich will ihn nicht auf dem Eisernen Thron sitzen sehen – ich will sehen, wie er ihm den Rücken zukehrt.

Aber wer soll dann die sieben Königslande regieren? Tyrion? Er hätte es sicher drauf als Jon, aber ich bezweifle doch stark, dass er will. Ich setze tatsächlich auf Sansa. Wer könnte besser reagieren, als die Tochter des ehrbaren Ned Stark, die jahrelang Erfahrung mit Intriganten wie Cersei oder Littlefinger sammeln konnte? Klar ist: Mit Sansa wird sich niemand anlegen.

Der Schocker der vorangegangenen Folge – und was er bedeutet:

Der Sturm auf King's Landing ist geglückt. Die Iron Fleet brennt, Cerseis Söldner sind besiegt, und schließlich, endlich läutet die Friedensglocke. Die Schlacht um den Thron ist zu Ende. Und dann fliegt Daenerys mit Drogon los und legt ganz King's Landing in Schutt und Asche.

Wirklich überraschend und unerwartet kam der Ausraster nicht – schließlich kündigt Dany seit Jahren an, sich „ihren“ Thron mit Feuer und Blut zu holen. Schockierend war aber ihre Bereitschaft, zahllose Unschuldige zu rösten, um ihren Sieg zu unterstreichen. Damit hat sie natürlich die schlimmsten Befürchtungen aller bestätigt – und sich womöglich gleich den nächsten Krieg eingehandelt.

Valar Morghulis – Wer stirbt als nächstes?

Die heftigsten Tode passierten in „Game of Thrones“ fast immer in der vorletzten Folge einer Staffel. Wäre die kommende Folge bloß ein Staffelfinale, würde ich sagen, da stirbt niemand. Stattdessen würden wir wahrscheinlich erfahren, wer noch hinter Daenerys steht und wer nicht. Die Weichen für die nächsten Kriege würden gestellt werden.

Aber uns bleiben nur noch 80 Minuten „Game of Thrones“, und deshalb sage ich: Dany stirbt. Nachdem sie King's Landing niedergebrannt hat, werden Jon und Tyrion nicht tatenlos zusehen, wie sie den Thron besteigt, und auch Arya ist ja offensichtlich noch am Start. Ich bin sicher: Einer von den dreien wird Dany töten, um zu verhindern, dass sie die Tyrannin wird, die sie nie werden wollte. Ich tippe auf Jon.

Die große Frage ist, ob Jon, Tyrion und Arya den Tyrannenmord überleben werden – oder kriegen wir am Ende doch ein Finale, in dem (fast) alle sterben? Ich glaube, das wäre sogar für „Game of Thrones“ einen Ticken zu düster. Deswegen denke ich, Daenerys wird das einzige Todesopfer der Folge bleiben.

Beliebte Theorien – und was sie bedeuten:

  • Tötet Arya Daenerys? Melisandre hatte ihr prophezeit, sie würde braune, blaue und grüne Augen für immer schließen. Die braunen Augen gehörten Walder Frey und die blauen dem Night King. Nun, da die grünäugige Cersei in den Katakomben unter der Stadt vermutlich ihr Ende gefunden hat, scheint es, als könnte noch ein großer Mord ausstehen. Gehören die grünen Augen womöglich Daenerys? Denkbar wär's. Nur würde Jon dadurch endgültig überflüssig werden. Okay, der Weg auf den Thron wäre frei, aber getan hätte Jon buchstäblich nichts dafür.
  • Außerdem herrscht ein erstaunliches Maß an Uneinigkeit darüber, ob Daenerys überhaupt grüne Augen hat. Daher finde ich diese Theorie eher wenig plausibel.
  • Kehren die White Walker nochmal zurück? Nach wie vor spekulieren viele Fans darauf, dass die Toten früher oder später wieder auferstehen werden. Warum auch nicht? Der Tod konnte sie schließlich schon beim ersten Mal nicht aufhalten. Bestechende Logik – diese Theorie klingt plausibel. Dass die White Walker noch eine Rolle im Kampf um den Thron spielen werden, glaube ich zwar nicht, aber früher oder später werden sie sicher nach Westeros zurückkehren. Das Erste, was wir vor acht Jahren in der Premiere von „Game of Thrones“ zu sehen bekamen, war ein White Walker jenseits der Mauer. Und ich glaube, genau das ist es auch, was wir in der letzten Szene der Serie sehen werden.