Wie weit würdest du gehen, um dein Leben lang Gratis-Pizza zu kriegen? Viele Menschen sind dafür scheinbar zu sehr viel bereit – zumindest in Russland. Dort hat der russische Ableger von Domino’s Pizza eine Werbeaktion gestartet. Wer sich das Logo der Pizzakette tätowieren ließ, sollte die nächsten 100 Jahre lang Pizza umsonst bekommen.

Der Deal war einfach: Das Tattoo des Logos musste an sichtbarer Stelle, also am Unterarm, Hals, Kopf oder Unterschenkel, gestochen werden. Danach sollte nur noch ein Beweisfoto mit dem passenden Hashtag in den sozialen Netzwerken gepostet werden – und dem Zertifikat für lebenslange Umsonst-Pizza stand nichts mehr im Weg. Die einzige Einschränkung: 100 Pizzen im Jahr, nicht mehr. Macht bei insgesamt 100 Jahren Laufzeit aber doch immerhin 10.000 Stück. Das Zertifikat wird jeweils für ein Jahr ausgestellt, dann wird das Tattoo überprüft. Schnell stechen und nach dem Foto wieder weglasern lassen ist also nicht.

Das fanden viele Menschen ziemlich super – zu viele, fand Domino’s. Schnell verschärfte die Kette die Bedingungen. Die Aktion, die eigentlich bis Ende Oktober laufen sollte, galt nur noch für die ersten 350 Menschen. Die müssen über 18 Jahre alt sein – und das Tattoo muss eine Mindestgröße von zwei Zentimetern haben. Doch auch 350 Teilnehmer waren schnell beisammen. Die Pizzakette bat jetzt über Facebook, keine Einsendungen mehr vorzunehmen – nach fünf Tagen statt wie geplant nach zwei Monaten.

Bleibt die Frage, ob Domino’s-Pizza geschmacklich wirklich so viel hergibt, dass sich das Tattoo lohnt. Um die 100 Pizzen im Jahr voll auszukosten, müsste es dafür alle drei Tage Domino’s Teigwaren zum Abendessen geben – außer man schmeißt öfter mal eine Pizzaparty. Wie auch immer, eines zeigt die Aktion auf jeden Fall: Es gibt nichts, was Menschen nicht machen.

soas

Noch mehr Tattoos: