Was mir das Herz bricht: furzende Schuhe

Denn ihre Träger*innen bekommen Aufmerksamkeit, die sie gar nicht wollen.
Von Tabea Mirbach

Illustration: Julia Schubert

Wir gingen gerade aus der Haustür und da war dieses markante Geräusch: furzende Schuhe. Ich drehte mich abrupt zu meinem Kumpel, der neben mir ging. Er lächelte mich entschuldigend an und sagte: „Äh ja, sorry … Das sind meine Schuhe.“

„Er wollte der Typ mit dem guten Kleidungsstil sein. Doch die furzenden Schuhe versauten ihm die Tour“

Er ist ein Typ, nach dem sich die Leute sonst aus anderen Gründen umdrehen. Sein Outfit sieht so aus, als wäre es von von den Socken bis zur Haarspitze durchgeplant. Alles ist perfekt aufeinander abgestimmt. Das offene Holzfällerhemd, das zeigen soll, dass er nicht zu den Schnöseln gehört. Das lange weiße Shirt darunter, das zeigt, dass er einen Plan von der aktuellen Mode hat. Die umgedrehte Cap, die ihn „jugendlich-frech” aussehen lässt. Auch bei seiner Schuhauswahl hat er sich natürlich was gedacht. Leuchtend weiße Sneaker wie frisch aus dem Schuhkarton. Die perfekte Ergänzung zum Outfit. 

Doch ihr Furzen brach mein Herz. Die Aura des lässigen Mannes bröckelte. Wie schnell so ein kleines Detail die Wirkung eines Menschen verändern kann. Er wollte der Typ mit dem guten Kleidungsstil sein. Doch die furzenden Schuhe versauten ihm die Tour. 

Wir waren auf dem Weg zu einer Bar und leicht angetrunken – was die Situation noch komischer machte. Das Geräusch begleitete ihn mit jedem Schritt. Unbeholfen versuchte er, seine Gangart zu verändern, um das Furzen zu mindern. Vergeblich. 

Zwischenzeitlich probierte er etwas, das aussah wie eine humpelnde Ente. Als er aber merkte, dass es das nur noch merkwürdiger machte, gab er sich geschlagen. Ob er sich wohl überlegte, noch mal nach Hause zu gehen und die Schuhe zu wechseln? Bestimmt. Aber dann hätte er Outfit-technisch noch mal umplanen müssen.

„Du musst es akzeptieren und darüber stehen oder deine Schuhe wechseln“

Im Grunde genommen ist es nichts Verwerfliches, wenn die Schuhe sich mal dazu entscheiden, dass heute ein guter Tag für Furzgeräusche ist. Man kann es ja gar nicht selbst beeinflussen. Außerdem passiert das jedem mal, dass die Schuhe Töne von sich geben. Nur wenn es dann passiert, dann wünscht man dem Menschen insgeheim, dass er ein zweites Paar Schuhe dabei hat. Vor allem, wenn man vorhat, um die Häuser zu ziehen und vielleicht sogar jemanden kennenzulernen. Dieses Geräusch kratzt am Selbstbewusstsein, denn es irritiert andere Leute. 

Es zieht eine Aufmerksamkeit auf sich, die man so gar nicht haben möchte. Man möchte auffallen, weil man gut aussieht. Aber nicht, weil die Schuhe komische Geräusche von sich geben.

Es gibt verschiedene Gründe, wieso das überhaupt passiert. Es kann zum Beispiel an der Materialzusammensetzung der Sohle liegen. Das ist besonders oft bei Sneakern der Fall. Außerdem kann das nervige Geräusch entstehen, wenn der Schuh von innen feucht geworden ist. So oder so: Wenn deine Schuhe anfangen zu furzen, dann kannst du es nicht mehr ändern. Du musst es akzeptieren und darüber stehen oder deine Schuhe wechseln. 

In der Bar angekommen, saßen wir in einer Ecke mit anderen Freunden zusammen. Immer wieder gingen wir raus, um frische Luft zu schnappen oder eine Zigarette zu rauchen. Mein Kumpel aber blieb verdächtig oft einfach drinnen. Ich glaube, er hatte keine Lust darauf, dass sich draußen die Leute nach ihm umdrehen. Zumindest nicht, weil seine Schuhe furzten. 

  • teilen
  • schließen