Bitte folgen: Den Münchner Protz-Kids

"Richkidsofmunich" feiern die Schickeria. Mit Schampus, Autos und einem Augenzwinkern, natürlich.

So heißt der Account:

Dem solltest du folgen, wenn... 

Du eine nagelneue Jacke von Moncler trägst und damit am Meer chillst. Wenn du Kay Ones "Style & das Geld" und "P1" für Hymnen hältst und auswendig mitrappen kannst. Oder wenn du nur das Wort "Schickeria" hören brauchst, sofort einen Ohrwurm bekommst und dich auf der Bierbank im Schützenzelt wanken und grölend siehst. Und dich dabei an die gute alte Zeit erinnerst, als München für dich eben genau das war: Wiesn, P1, Champagner und Schickeria. Dieses längst überholte Bild der schönsten Stadt der Welt (zumindest nach Meinung all derer, die dort wohnen) pflegen die "Rich Kids of Munich" auf ihrem Instagram-Account. 

Dahinter steckt: 

Weiß man nicht so genau. Offenbar wird der Account von drei Kumpels im Alter zwischen 18 und 22 Jahren betrieben, die ihre Namen nicht öffentlich machen wollen. Zumindest einer von ihnen studiert erwartungsgemäß BWL und sagte der Süddeutschen Zeitung, er und seine Freunde würden die Fotos mit einem Augenzwinkern posten. Könne man ja nicht auf einem privaten Account zeigen, was da so bei den Rich Kids abgeht.  "Na gut, uns wird man auch öfters in Chino und Polohemd sehen als den normalen Menschen. Aber keiner von uns würde sich selbst als Schickeria bezeichnen", sagt der BWLer.

Zu sehen sind da... 

Vor allem teure Autos, teure Uhren, die vorzugsweise an teuren Champagnerflaschen statt an Handgelenken baumeln. Und natürlich viele andere teure Statussymbole: Sneaker, Handtaschen, Yachten und Privatjets (alles was man halt für einen Ausflug nach Cannes braucht, zum Beispiel).

max 

Mehr Insta-Tipps: 

  • teilen
  • schließen