"Du bist schon wieder besoffen!"

Fünf Tage SMS-Interview. Folge vier: spätstündliche Geständnisse und ein Frage-Antwort-Rollentausch.
Interview von Jakob Biazza
cover chat
Fotos: dpa; Illustration: Katharina Bitzl

Wie kommunizieren wir denn im normalen Leben meistens? Eben! Also verlegen wir ein Interview auch in eine Smartphone-Chatgruppe. Eine Woche lang in den Hosentaschen unserer Gesprächspartner – zu Hause, auf Promo-Tour, beim Einkaufen oder auf Hochzeiten. Geantwortet wird, wenn's eben gerade geht und man Lust hat. Unabhängig von Ort oder Uhrzeit.

Fünf Tage mit Karoline Herfurth und Nora Tschirner also – die Amy Schumer und Jennifer Lawrence Deutschlands. Beide gerade zu sehen im Kinofilm "SMS für dich". Karoline Herfurth führt in dem Film erstmals selbst Regie und spielt die Hauptrolle. Und bitte:  

chat4 teil1

Nora schickt als Antwort fünfeinhalb Stunden später ein Video, auf dem sie mit einem kleinen Mädchen zu Party-Musik tanzt (und das hier aber des kleinen Mädchens wegen nicht veröffentlicht werden soll).

chat4 teil2

Nora schickt ein Video, in dem Menschen den Bap-Song „Verdamp lang her“ grölen. 

chat4 teil3 neu
Illustration: Katharina Bitzl

Es kamen dann tatsächlich sogar insgesamt drei sehr nette Abschiedsvideos. Aber, um Karoline Herfurth weiter oben zu zitieren: „Aus gründen der Wahrung deiner Professionalität sollten wir einen Themenwechsel einleiten. Oder wir verschieben :)“ Deshalb zeigen wir sie nicht. Obwohl sie sehr lustig waren.

Hier entlang zu den Folgen 1, 2 und 3:

  • teilen
  • schließen