Warum tragen gerade so viele Menschen diesen EU-Jutebeutel?

Hinter dem „Jutebeutel der Herzen“ steckt unter anderem der Künstler Wolfgang Tillmans.

Keine Europaflagge, keine Silhouette des Kontinents und trotzdem voll europäisch. Statt knalliger Farben oder auffälliger Buchstaben sieht man einen fast wolkenlosen Himmel und in weißer Schrift die Botschaft: Schützt die EU vor Nationalismus.

So sieht ein neuer Jutebeutel aus, den gerade immer mehr Menschen in deutschen Großstädten mit sich herumtragen und der auch auf Instagram immer öfter auftaucht. Mit ihm kann man sich für Europa und gegen den immer stärker werdenden Nationalismus in vielen Ländern der EU positionieren.

Vor allem Sophie Passmann hat den Beutel in ihrer Zielgruppe bekannt gemacht, als sie Fotos davon auf Instagram und Twitter veröffentlichte. „Jutebeutel der Herzen“ nennt sie ihn.

Wolfang Tillmans, @buchhandlungwaltherkoenig 🇪🇺🇪🇺🇪🇺

Ein Beitrag geteilt von Sophie Passmann (@fraupassmann) am

Inzwischen hat sich auch Lars Klingbeil, Generalsekretär der SPD, mit der Pro-Europa-Tasche ablichten lassen.

Sophie Passman hat auch verraten, wo es das begehrte Stück in Köln, wo sie lebt, zu kaufen gibt, nämlich in der Kunstbuchhandlung Walther König.

Die Buchhandlung bestätigte jetzt, dass die Nachfrage nach den Beuteln ziemlich hoch sei, obwohl sie erst seit wenigen Wochen erhältlich sind. 18 Euro kostet das bedruckte Bekenntnis zu Europa und wird vor allem von jungen, oft kunstinteressierten Menschen in Städten wie Amsterdam, Brüssel, Paris, Berlin und Frankfurt nachgefragt. In all diesen Städten gibt es Fillialen der Buchhandlung.

new bag! #protect #eu #fcknzs #buchhandlungwaltherkönig

Ein Beitrag geteilt von David (@bibimbeard) am

Pro Europa in 23 verschiedenen Sprachen

Motiv und Schriftzug sind Teil einer Kampagne, die auf den Fotografen und Künstler Wolfgang Tillmans zurückgeht. Der lebt seit vielen Jahren in Berlin und London und hat sich bereits 2016 für die EU und klar gegen den Brexit ausgesprochen. Auch sein Instagram-Account ist voller Bekenntnisse zu Europa. Die Kampagne startete vor den Wahlen in den Niederlanden, Frankreich und Deutschland im Jahr 2017. Gemeinsam mit Kollegen und anderen Künstlern aus Europa will Tillmans jetzt auch für eine höhere Wahlbeteiligung bei der Europawahl im Mai 2019 kämpfen. Die EU sei keine „gesichtslose Maschine, sondern repräsentiert 508 Millionen Menschen“, heißt es in einer Erklärung der Künstler.

Je stärker die anti-europäische Stimmung wird, desto wichtiger werde es, zu betonen, was die EU alles erreicht hat und was wir Bürger ihr zu verdanken haben: Die längste Friedensphase des Kontinents, der Einigungsprozess, Möglichkeiten der Selbstentfaltung und vieles mehr.

Auf Wolfgang Tillmans’ Seite kann sich jeder pro-europäische Motive in 23 verschiedenen Sprachen herunterladen und damit Poster, Beutel oder Shirts selbst bedrucken. Dem Künstler, der häufiger mit der Buchhandlung Walther König zusammenarbeitet, ist es wichtig, dass die Botschaft transportiert wird und sich mehr Menschen zu Europa bekennen.

csö

Mehr EU-Bekentnisse und EU-Kritik:

  • teilen
  • schließen