Bruce Springsteen holt Schulschwänzer auf die Bühne

Und der Junge hat Talent.

Sind alle Schulschwänzer so clever wie dieser eine aus Brisbane? Der australische Jugendliche Nathan Testa nämlich nutzte seine Geschichte geschickt als Vorwand für einen großen Autritt mit Bruce Springsteen. Er hielt dafür auf einem Konzert ein Schild hoch, auf dem stand: "Ich habe in der Schule gefehlt. Jetzt sitze ich in der Scheiße. Kann ich "Growing up" mit dir spielen?"

Springsteen sah das Schild und bat Testa schließlich zu ihm auf die Bühne. Noch bevor Springsteen ihm erklären konnte, wie das nun alles funktioniert mit der Technik, legte der Junge los  – und zeigte sofort, dass er offensichtlich mehr drauf hat, als nur die Schule zu schwänzen.

Das Video dazu  kommentiert ein Youtube-User mit den Worten: "Wenn es einen Nobelpreis gäbe für den, der den Menschen am meisten Freude bringt, dann würde ihn Bruce jedes Mal gewinnen" – und hat damit wahrscheinlich Recht. Denn beim Gucken kann man schwer aufhören, dämlich glücklich zu grinsen.

Denn Springsteen schien genauso begeistert vom Talent des Jungen, wie man als Zuschauer ist. Er sang deshalb nicht nur im Duett mit ihm, sondern brachte ihm auch Posen bei, mit denen er selbst berühmt geworden ist. Denn im Alter des Jungen wäre Springsteen, wie er sagte, eines bewusst geworden: "Es kommt nicht darauf an, wie gut du Gitarre spielst - sondern darauf, wie gut du dabei aussiehst."

Bruce Springsteen gilt als Musiklegende und ist unter anderem dafür bekannt, öfter junge Menschen aus dem Publikum zu sich auf die Bühne zu holen. Auch Testa hatte er vor vier Jahren bei einem Konzert schon einmal neben sich – allerdings noch vor dem Stimmbruch und mit weniger herausragender Performance. Vielleicht hat er den Jungen auch deshalb nicht wiedererkannt.

lat

 

Mehr zur Konzertkultur: