Alexandria Ocasio-Cortez kontert mit neuem Tanzvideo

In your face, Haters.

Eleganter und cooler kann man Hass im Netz wohl nicht begegnen: Die jüngste Abgeordnete im Kongress und Shooting-Star der Demokraten, Alexandria Ocasio-Cortez, hat auf den Versuch, ihr mit einem fast zehn Jahre alten Highschool-Tanzvideo zu schaden, mit einem neuen, kleinen und sehr feinen Video geantwortet. In dem auf Twitter geposteten Clip tanzt sie kurz zum Antikriegslied War (Edwin Starr-Version).  

Für diese selbstbewusste und stilvolle Antwort wird die 29-Jährige im Netz gerade sehr gefeiert. Doch bereits die Veröffentlichung des alten Tanz-Videos sorgte nicht für die beabsichtigte Verächtlichmachung der Kongressabgeordneten – der Twitteruser, der den Highschool-Clip vor ein paar Tagen hochlud, schrieb dazu: „Hier ist Amerikas Lieblings-kommunistische-Besserwisserin dabei, sich zu verhalten wie der ahnunglose Dummkopf, der sie ist.“

Im Gegenteil. Viele Amerikaner fanden den ersten Tanz schon cool und sprangen ihr mit klugen und witzigen Kommentaren bei. Vor allem im extremen rechten Lager der USA gilt Ocasio-Cortez aber schon alleine aufgrund ihrer Herkunft – sie hat puerto-ricanische und sephardische Wurzeln – als Provokation. 

pwe

Weitere Texte: 

  • teilen
  • schließen