„Donald Trump ist wie ein ungezogener Hund“

Mitt Romney, der einsame Held: Was die Late-Night-Talker über Trumps Freispruch im Amtsenthebungsverfahren sagen.

Screenshot: YouTube @ Jimmy Kimmel Live

Am Mittwoch geschah, womit alle Beobachter gerechnet hatten: Das Impeachment-Verfahren gegen den US-Präsidenten Donald Trump endete mit seinem Freispruch im Senat, in dem die Republikaner eine solide Mehrheit haben. Die Hoffnung der Demokraten, im Laufe des Verfahrens einige Republikaner auf ihre Seite ziehen zu können, hatte sich nicht erfüllt. Nur ein einziger Senator entschied sich dafür, gegen die Parteilinie und gegen seinen Präsidenten zu stimmen: Mitt Romney, republikanischer Senator aus dem Mormonen-Staat Utah, hörte tatsächlich auf sein Gewissen. Für die Late-Night-Talker wurde er damit zu einem der unwahrscheinlichsten Helden dieses Verfahrens: 

Late Night with Seth Meyers:

Senate GOP, Except for Mitt Romney, Acquits Trump in Impeachment Trial: A Closer Look

„Donald Trump lernt nie aus Lektionen. Er ist wie ein ungezogener Hund: Wenn er auf den Teppich pieselt und du seine Nase rein tunkst, dann wird er es wieder machen – höchstwahrscheinlich, während er direkt mit dir Augenkontakt hält. Diese Woche hat überdeutlich gezeigt, in welche Krise unsere Demokratie hineinschlittert. Mit Ausnahme von Mitt Romney hat die Republikanische Partei, die eine Minderheit der Amerikaner vertritt, einen korrupten republikanischen Präsidenten freigesprochen, der die Wahl nach absoluten Zahlen verloren hat und wiederholt in seiner Rede zur Lage der Nation gelogen hat. Die Republikaner fühlen sich Donald Trump noch vor allem anderen verpflicht und sie sind bereit, sowohl unsere Demokratie die Toilette runterzuspülen, als auch unsere Verfassung.“

The Late Show with Stephen Colbert:

GOP-Controlled Senate Finds Trump Not Guilty, But Mitt Romney Honors His Oath And Votes To Convict

„Zu hören, dass Mitt Romney seinen Eid gegenüber Gott ernstnimmt, ist so, wie wenn man in der Wüste Wasser findet. Denn wir wissen, dass die Republikaner lügen, wenn sie sagen, Donald Trump hätte nichts falsch gemacht – oder dass er vielleicht doch etwas falsch gemacht hat, aber deshalb nicht abtreten müsste. Jeder, der das Weiße Haus verlässt, schreibt ein Buch. Jeder Journalist, der hinter die Kulissen schaut, sie alle sagen uns, dass die Republikaner insgeheim schockiert sind von Donald Trump und sich wünschen, dass irgendjemand irgendetwas tut, um ihn zu stoppen. Aber sie haben nicht die Eier, das laut auszusprechen, wenn es drauf ankommt. Genau darum ist ein Eid wichtig. Vielleicht bedeutet ein Eid nicht vielen Menschen etwas. Aber bei einem Eid geht es um Folgendes: Wenn man einen Eid abgeleistet hat, darf man nicht das eine denken und das andere sagen. Also bitte helft mir dabei, Mitt Romney dafür zu danken, dass er ehrlich war, dass er weder uns, noch sich selbst angelogen hat, dass er der Verfassung gedient hat und nicht diesem monströsen Baby im Weißen Haus. Warum kann er nicht Präsident sein? Vielen Dank auch, Obama.“

The Daily Show with Trevor Noah:

Trump Acquitted In Impeachment Trial & SOTU Fallout | The Daily Show

„Es ist schockierend. Wer hätte gedacht, dass der härteste Republikaner im Senat am Ende ein Mormone namens Mitt sein würde. Deine Hater haben gesagt, dass du so radikal bist wie ein Glas fettarme Milch. Aber sie irrten sich: Du bist Vollmilch, Mitt, ganz richtig, Vollmilch! Es ist glasklar: Trump hat seine Lektion nicht gelernt. Wenn überhaupt, hat er gelernt, dass er tun kann, was er will, und dass die Republikaner ihn machen lassen werden. Im Grunde genommen ist der Präsident nun komplett vom Haken und wird heute mal so richtig einen draufmachen. Er wird 50 Burger fressen und danach einen Pornostar vögeln. Und dann wird er was ganz Verrücktes machen.“

Jimmy Kimmel:

Conservatives Outraged Over Pelosi Rip While Acquitting Trump

„Der eine republikanische Senator, der für schuldig plädiert hat, ist der Senator von Utah: Mitt Romney. Romney hat tatsächlich Tränen verdrückt, als er seine Entscheidung bekanntgegeben hat. Denn er weiß ja, dass Präsident Trump als nächstes der „Space Force“ befehligen wird, seinen Heimatstaat Utah zu attackieren. In nur fünf Minuten hat Romney die Argumente von Trumps Verteidigern in Schutt und Asche gelegt. Er sagte: Trump hat seine Macht missbraucht, was er tat, sei ganz klar ein Grund zur Amtsenthebung und dass die Geschichte all diejenigen beurteilen wird, die Trump verteidigen. Und dann hat er ein Tetrapack Milch geext und den leeren Karton an seinem Kopf zerquetscht und auf den Boden geschmissen. Er ist ganz klar außer Kontrolle. Gut für ihn!“

Full Frontal with Samantha Bee:

The State of Our Union is BAD | Full Frontal on TBS

„Was der Senat heute getan hat, hat Trump wahrscheinlich glücklicher gemacht, als einen Pornostar zu treffen, während seine Frau zu Hause auf das Neugeborene aufpasst. Wie wir alle erwartet hatten, hat der Senat ihn freigesprochen und das Amtsenthebungs-Verfahren beendet. Mit Ausnahme von Mitt Romney, der der einzige Republikaner war, der für die Amtsenthebung von Trump gestimmt hat. Ganz richtig: Mitt Romney ist tapfer aufgestanden und hat gesagt: Ein weiteres Abendessen mit diesem Arschloch halte ich einfach nicht mehr aus.“

chwae

  • teilen
  • schließen