US-Vizepräsident Mike Pence ignoriert fettes "Don't touch"-Schild

Und das Netz direkt so: Photoshop-Battle!

Mike Pence zu Besuch bei der NASA

Foto: Getty Images / Red Huber

Mike Pence ist noch kein halbes Jahr als US-Vizepräsident im Amt, doch bereits jetzt häufen sich die kuriosen (und teilweise auch gruseligen) Geschichten über ihn - und da zählen wir Klassiker wie die Leugnung des Klimawandels oder seine ablehnende Position gegenüber Homosexuellen noch gar nicht mit rein. Beispielsweise weigert er sich, allein mit Frauen in einem Raum zu sein. Seine Ehefrau Karen nennt er wiederum "mother", sie hat als einzige die Nummer des roten Telefons auf seinem Schreibtisch.

Trotzdem hat jener Mike Pence es nun geschafft ein Bild zu produzieren, das ihn fast sympathisch machen könnte - aber nur fast. Bei einem Besuch im Kennedy-Space-Center der NASA wurde Pence von einem Getty-Fotografen dabei erwischt, wie er ein Objekt genauer inspiziert, auf dem mit einem Zettel "Critical Space Flightware" steht und darunter, in wirklich schwer übersehbaren roten Versalien: "DON'T TOUCH" - also "Nicht anfassen". Und was tut Pence? Er packt direkt dran mit seiner Hand.

Kein Wunder, dass auf Reddit bereits ein Photoshop-Battle ausgerufen wurde, wer zu diesem Foto das beste Meme entwickelt. Hier ein paar Vorschläge:

Eine Userin kommentiert wiederum auf Twitter, jetzt könne sie verstehen, warum es Pence verboten sei, mit anderen Frauen Zeit zu verbringen. Der Fairness halber muss man aber sagen: Es ist nicht bekannt, ob die NASA-Mitarbeiter Pence als wichtigem Mann nicht vielleicht doch eine Ausnahmegenehmigung erteilt haben, um die sensible NASA-Technik anzufassen. Und auch die Frage, was dieses dubiose Gerät, das optisch ja eher an einen überdimensionalen Kaffeefilter erinnert, eigentlich genau kann, blieb bisher unbeantwortet. Der Tech-Blog "I fucking love science" ist an diesen wichtigen Fragen allerdings dran.

chha

Mehr zu Pence, Trump & Co:

  • teilen
  • schließen