decke cover
Foto: Screenshot Thinx

Es gibt Frauen, die sagen, Sex sei während der Periode besonders gut. Vor allem, weil er entspannt und somit die fiesen Krämpfe vergessen lässt, die viele von uns ertragen müssen. Und es gibt Männer, die vor der Vorstellung von blutigen Geschlechtsorganen nicht zurückschrecken und mit Blut im Sex-Kontext absolut klarkommen. Klingt nach Win-Win.

Aber dann gibt es noch ein „Problem“: Beim Sex während der Periode lässt sich meist nicht vermeiden, dass das Bett hinterher zumindest rot gesprenkelt ist. Auch wenn Sex kein Wettbewerb um Sauberkeit und Sterilität ist und für manche die „Sauerei“ auch zum Spaß dazugehört, bleibt hinterher ein schmutziges Laken, das man mühevoll wieder saubermachen muss. Deshalb kommt es doch meist zu dem sehr unerotischen Satz: „Warte kurz, ich leg schnell ein Handtuch unter.“

Ein Glück gibt es jetzt endlich eine Decke, mit der man angeblich all das vermeiden kann. Die „period sex blanket“ nimmt nämlich jegliche Flüssigkeiten durch eine spezielle Lagentechnik auf. Also eigentlich genauso wie ein Handtuch, nur sieht diese Decke mit ihrer lavendelfarbenen Satin-Oberfläche natürlich nicht ganz so schäbig aus wie ein einfaches Handtuch. Mit derselben Technik stellt das Label Thinx auch Unterwäsche her, die man während der Periode tragen kann und die Tampons und Binden angeblich komplett ersetzen.

Und jetzt kommt der Haken an der ganzen Sache: Die Periodensex-Decke kostet schlappe 369 Dollar, also etwa 325 Euro. Dafür könnte man sich einen ganzen Schrank voller Handtücher zum Unterlegen anschaffen. Auf Nachfrage des englischen Magazins Glamour, wie dieser Preis zustande kam, sagt Maria Molland Selby, CEO von Thinx, dass sie die Decke nicht entwickelt haben, um tausende davon zu verkaufen. Sie wollen damit vielmehr eine Diskussion in Gang bringen, um Sex während der Periode endlich zu entstigmatisieren. Periodensex sollte nicht mehr mit Scham behaftet sein. Das steht auch in der Beschreibung der Decke auf der Website des Labels.

Und irgendwie stimmt es ja: Trotz sämtlicher Positivity-Bewegungen (Body-, Sex-, etc.) ist Periodensex noch immer ein Tabu. Zumindest hört man so gut wie nie jemanden über den letzten grandiosen Sex während der Periode sprechen. Und auch trotz all der Versuche, Menstruation von ihrem Tabu zu befreien, finden doch die meisten Frauen das eigene Periodenblut nicht besonders erregend. Aber ob das alles mit einer absorbierenden Satin-Decke gelöst werden kann? Vielleicht ist es ein Anfang.

val

Wenn wir schon mal beim Thema sind: