[object Object]

Collage: Daniela Rudolf

Sonntag

  • Freunde zufällig beim Ausgehen treffen, ist der Höhepunkt eines gelungenen Abends.
  • Frittiertes Gemüse ist immer noch Gemüse, ergo gesund.

Samstag

  • Der unter Journalisten so wenig hinterfragte wie beliebte Begriff „Küchenzuruf“ stammt von Henri Nannen und dreht sich um einen „Hans“, der seiner „Frau Grete“ Überschriften aus dem Stern zubrüllt, während die sich in der Küche auf den Abwasch vorbereitet. Deshalb gehört er abgeschafft.
  • Schlafentzug macht einen nicht nur müde, sondern auch extrem entspannt.

Freitag

  • Je älter man ist, desto weniger relevant wird der Altersunterschied zu den Geschwistern.
  • Ein ordentliches Bergpanorama ist eine mindestens so tiefgreifende Erfahrung wie der Blick über den Meereshorizont.
  • Ein Mexikaner Shot gibt einem das, was er einem nimmt.
  • Wenn im ICE die Durchsage kommt „Da unser Lokführer heute fährt wie ein junger Gott, haben wir nur noch eine Verspätung von 16 Minuten“, weiß man nicht, ob man lachen oder weinen soll.

Donnerstag

  • Je mehr Mühe man sich mit seinem Aussehen gibt, desto schlechter ist oft das Ergebnis.
  • Wenn man von einer unbekannten Nummer angerufen wird, geht man selbstverständlich nicht ran und setzt dann panisch sämtliche Stalkingmechanismen via Whatsapp und Co. in Gang.
  • Wenn der Friseur sich verschnitten hat, kann er immer noch sagen: "Ich dachte, Sie wollten's stufig?"
  • Am süßesten sind Kinder, wenn ihre Ärmel zu lang sind.

Mittwoch

  • Wer 2019 noch keine Folge „Game of Thrones“ gesehen hat, hat kein Interesse an gesellschaftlicher Teilhabe.
  • Mit der Einfachheit des Karnevalkostüms steigt proportional auch die Anzahl der Flirtversuche.
  • Menschen, die aus einer Handvoll vermeintlich wahlloser Zutaten ein vernünftiges Salatdressing machen können, sollte man sofort heiraten oder zu seinem Mitbewohner machen.
  • Wer Entschleunigung im Crash-Kurs lernen will, sollte einfach mal einen Samstagnachmittag in der Notaufnahme einer beliebigen Klinik verbringen.

Dienstag

  • Verschüttet man Kaffee über seine Kleidung, seine Unterlagen oder eine andere Person, so wird man viel schneller wach, als wenn man ihn trinkt.
  • Hunde durchleben anscheinend auch eine Pubertät.
  • Früher hieß es immer: Alles, was Spaß macht, macht dick oder ist verboten. Heute kommt erschwerend hinzu: ... oder schadet der Umwelt.
  • Wenn nichts mehr hilft, hilft es oft, etwas sehr, sehr Weiches anzufassen.

Montag

  • Ein Pizzastück vom Abendessen aufzuheben ist die Rettung für jeden durchgemachten Morgen.
  • Wenn Menschen anbieten, eine Flasche Sekt ins Büro zu schicken, weil es einem schlecht geht, ist das zwar keine Lösung. Bringt einen aber zumindest zum Lächeln.
  • Je größer du bist, desto besser lässt es sich in überfüllten Räumen aushalten.
  • Was immer gut gegen allgemeinen und speziellen Verdruss hilft: Eine ordentliche Dosis Hammond-Orgel (kriegt man zum Beispiel hier oder hier).