Der Getränkemarkt ist der einzige Ort, an dem man als Frau gefragt wird, ob man die Einkäufe heben kann

Collage: Daniela Rudolf

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

 Sonntag

  • Der Getränkemarkt ist der einzige Ort, an dem man als Frau gefragt wird, ob man die Einkäufe heben kann.
  • Es ist extrem beruhigend, jemandem beim Bügeln zuzuschauen.
  • Ob es hingegen beruhigend ist, selbst zu bügeln, daran scheiden sich die Geister.
  • Wenn man Leuten, die kein Deutsch können, das Wort „Schildkröte“ wörtlich ins Englische übersetzt („shield toad“), merkt man, wie wahnsinnig unrecht die deutsche Sprache diesen beeindruckenden Tieren tut.

Samstag

  • Trennungen werden von Schokolade auch nicht leichter. Aber Tanzen hilft.
  • Obelix’ Leitsatz „Nur Längsstreifen machen schlank“ kapiert man erst, wenn man schwanger ist.
  • Äußerst wichtige Notizen sollte man nie auf einen schlecht klebenden Mini-Post-it schreiben.
  • Beim Essen hat man so lange alles im Griff, bis man beobachtet wird. Dann fängt man an, zu kleckern.

Freitag

  • Hochzeitskleider gibt es nur in den Kategorien "Ih, eine Gardine" oder "Awww, ein Traum".
  • Amerikaner haben gerade einen ganz neuen Trend entdeckt: das belegte Brot. Sie nennen es "open faced sandwich" und können sich ob dieser exotischen Speise kaum einkriegen.
  • "Logistik-Unternehmen" bedeutet auch, dass das Unternehmen selbst aus mindestens vier Subunternehmen besteht, die dann miteinander alles tun, nur keine Logistik betreiben.
  • Ikea kann man sich genau einmal im Jahr geben. Alles darüber ist eine Menschenrechtsverletzung.
  • Wo gehören bitte die "r" hin? Prokrastrination, Pokrastrination, Prokrastrination, Prokastration???

Donnerstag

  • Wenn du in eine Software-Schulung kommst und ein anderer Teilnehmer hat Probleme damit, seinen Rechner anzuschalten, weißt du, es wird ein sehr, sehr langer Tag.
  • Software-Schulungsleiter haben die innere Ruhe eines buddhistischen Mönchs.
  • Hip-Hop ist jetzt offiziell wichtiger als Rockmusik.
  • Die Menschen haben in den vergangenen 65 Jahren 9,4 Milliaden Tonnen Plastik produziert. Davon wurden nur neun Prozent recycelt und 12 Prozent verbrannt.
  • Es gibt keine Menschengruppe, die mehr zu besprechen hat, als Rentner beim gemeinsamen Nordic-Walking-Abenteuer.
  • Wenn man sich eine teure Tuch-Maske aufgelegt hat, die wahre Wunder fürs Gesicht verspricht, hat man am Ende immer zwei neue Pickel und fünf Euro weniger.
  • Abends in die Badewanne gehen, fühlt sich immer ein bisschen nach Spa-Erlebnis an. Auch wenn man es nur tut, um am nächsten Morgen noch früher aus dem Haus zu kommen.

Mittwoch: 

  • Mit "lustigen Autokorrekturfehlern" gewinnt man mittlerweile keine Freunde mehr. Einer muss trotzdem noch genannt werden: Wenn man "Sommerrollen" schreibt, mach das Handy daraus "Donnergrollen".
  • Erwachsen sein heißt, ein Sofa zu haben, von dem niemand beim Binge-Watchen in der Löffelchenstellung herunterfällt.
  • Ein neuer Kühlschrank sieht immer zwei Wochen lang aus, als käme er direkt aus einer Musterküche. Danach hat man vergessen, das dekorative Obst wegzuschmeißen und es ist eh alles egal.
  • Wenn jemand braun gebrannt aus dem Urlaub zurückkommt, sieht der neue Teint im Gesicht manchmal ein bisschen aus wie Dreck.
  • Eigentlich ist Leberkäse ziemlich eklig, wäre er nicht so geil.
  • Nette Kioskbesitzer wecken immer den Wunsch, man könnte über ihrem Kiosk wohnen und jeden Tag hingehen.
  • Einziger Zweck von Familien-Whatsapp-Gruppen: Jedes Familienmitglied regelmäßig darüber zu informieren, welches Wetter gerade bei einem selbst herrscht.

Dienstag:

  • Chiasamen sind wie Leinsamen – nur teurer, schlechter für die Umwelt, schmecken nach weniger und kleben fieser zwischen den Zähnen. 
  • Es macht gerade dann besonders viel Spaß, dem Verkehr aus dem Bürofenster zuzusehen, wenn man eigentlich voll im Stress ist.
  • Menschen auf dem Weg von oder zur Arbeit schauen grundsätzlich immer traurig aus.
  • Manchmal sagen Ärzte ganz nebenbei Dinge, die an der eigenen Anatomie besonders sind, die man aber ansonsten nie bemerkt hätte ("Sie haben einen sehr hohen Mundboden!").
  • Kluge Menschen haben immer eine Notfall-Tiefkühlpizza im Kühlschrank.
  • Geldtransfer per Western Union fühlt sich gleichzeitig sehr erhebend und extrem gruselig an.
  • Die meisten privaten Rentenversicherungen stellen einen vor ein furchtbares Dilemma: Entweder die nächsten 30 bis 40 Jahre in böse Rohstoff- und Wasweißich-Fonds investieren – oder in 30 bis 40 Jahren unter Armut leiden.
  • Die erste Folge einer neuen GoT-Staffel ist stets enttäuschend.

Montag:

  • Es ist ziemlich anstrengend, extra nonchalant zu tun, wenn man von einem Prominenten angesprochen wird.
  • Menschen, die Vögel anhand ihres Gesangs auseinanderhalten können, können sozusagen Dutzende Fremdsprachen!
  • Es gibt so etwas wie Phantomschmerzen für die Nase – Phantosmie heißt das Phänomen, wenn man Gerüche wahrnimmt, die gar nicht da sind. 
  • Das Potenzial dem Wahnsinn anheim zu fallen aufgrund von Ananas-Fäden zwischen den Zähnen, wird dramatisch unterschätzt.
  • Auf alternativen Konzerten sehen circa 30 Prozent der Besucher aus wie der Künstler selbst.
  • Punkte nachträglich auf die To-Do Liste zu schreiben, nur um sie dann durchstreichen zu können, steigert nicht die Produktivität.
  • Wenn Game of Thrones läuft gehen auf einmal wieder alle montags pünktlich nach Hause.

Und das haben wir in den Wochen davor verstanden:

  • teilen
  • schließen