Je länger die Gäste bleiben, desto größer ist das unausgesprochene Kompliment

Collage: Daniela Rudolf

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Sonntag

  • Wenn du sonntags eine halbe Stunde lang durch die Stadt rennst, um ein Feuerzeug zu besorgen, merkst du, dass du ein Suchtproblem hast.
  • Im Sommer ist nichts gefährlicher als die Kombination aus schwarzem Stuhl und viel freier Haut an Beinen und Hintern.
  • Es gibt nichts Traurigeres an einem heißen Tag als Hunde mit extra langen Haaren.

Samstag 

  • Dass Sommerferien sind, merkst du, wenn du plötzlich im belebtesten Viertel deiner Stadt ohne Weiteres einen Parkplatz findest.
  • Wenn man zu Gemüsesuppe Gemüsesuppe sagt, müsste man zu Smoothies eigentlich Obstsuppe sagen.

Freitag

  • Abschiede sind scheiße. Immer.
  • Am letzten Tag des Monats sollte man als Büromensch nie frühstücken, weil garantiert ein Praktikant einen Abschiedskuchen mitbringt.
  • Man liegt nur so lange untätig im Bett herum, bis die Mitbewohner nach Hause kommen. Dann hat man plötzlich gaaaaanz viel zu tun.

Donnerstag

  • Je länger die Gäste bleiben, desto größer ist das unausgesprochene Kompliment.
  • Seit es Online-Bewertungsportale gibt, ist die Anzahl total beschissener Hotels und Restaurants massiv runtergegangen.
  • Je weniger Fotos von sich selbst man auf Instagram veröffentlicht, desto mehr Likes bekommt man dafür.
  • Es tut gut zu wissen, dass es da einen Menschen gibt, den man jederzeit anrufen und sagen kann: Ich kann nicht mehr, hilf mir.
  • Traurig, aber wahr: Wenn man schlechte Laune hat und ein Bier die Laune bessert, macht einen diese Tatsache auch wieder irgendwie missmutig.

Mittwoch

  • Mit einem Laptop kann man theoretisch überall arbeiten. Aber man bekommt praktisch fast überall Rückenschmerzen davon.
  • Antworten auf die Frage „Welche Songs wünscht ihr euch vom DJ?“ vor einer Feier lassen einen schnell am guten Geschmack seines Umfeldes zweifeln.
  • Es gibt nichts Unromantischeres als mit dem Partner im Supermarkt Klopapier kaufen zu gehen.
  • Der beste Moment eines Regenschauers ist, wenn er sich wieder verzieht.
  • Manch langweiliger Film bleibt auch nach dem dritten Anschauen-und-verstehen-Versuch immer noch ein langweiliger Film.

Dienstag

  • Niemand verliert so viele Haare im Bad wie die Freundinnen von Mitbewohnern.
  • Wenn man nicht sicher ist, ob es auf einer Party Essen gibt, sollte man im Zweifelsfall immer für den Negativfall vorplanen.
  • Die einzigen, die sich über die Abschaffung von Paint freuen, sind Grafiker: Sie bekommen dann nämlich keine stümperhaften Entwürfe mehr von Kunden, die zeigen wollen, “wie sie sich das vorgestellt haben”. 
  • Wer täglich Zahnseide benutzt, hat sein Leben wirklich unter Kontrolle. Und muss beim Zahnarzt nicht lügen.
  • Steigt man gegen Ende eines hartnäckigen Katers in einen kalten Pool, fühlt man sich beim Herauskommen wie neu geboren.

Montag

  • "4. Stock, kein Lift" sollte synonym mit "asthmatischer Anfall" verwendet werden.
  • Wenn jemand sagt "Ich montiere mal eben schnell diese Deckenlampe" sollte man selbst am besten das Land verlassen.
  • Es ist völlig unverständlich wie man selbst beim Duschen sauber wird, die Dusche aber dreckig.
  • Man sollte viel mehr Essen von kleinen Spießchen essen.
  • Wenn man nachts davon träumt, dass es sehr viele Fotos von einem gibt, auf denen man an Fingern kaut, sollte man vielleicht einsehen, dass man ein Problem hat.

Das haben wir in den Wochen davor verstanden:

  • teilen
  • schließen