Wichtigste Regel beim Kochen: Nie an Butter sparen

... und was wir sonst noch verstanden haben.
Aus der jetzt-Redaktion

Collage: Daniela Rudolf

Sonntag

  • Zähneknirschende Mitschläfer sind schlimmer als schnarchende Mitschläfer.
  • Echtes Selbstbewusstsein lässt sich in Zeiten von Instagram nur noch schwer erkennen.
  • Post von der Krankenkasse sollte man wirklich immer sofort öffnen.
  • Die Auto-Vervollständigung bei Suchmaschinen ist unglaublich tröstlich, weil man feststellt, dass auch andere Menschen schon den gleichen bekloppten Schmarrn gesucht haben, wie man selbst.
  • Kurzhaarfrisuren sind toll. Außer, es steht eine rebellische Strähne vom Kopf ab, dann muss man sofort ein Kopftuch aufsetzen.

Samstag

  • Granatapfelkerne machen jedes Essen besser.
  • Fernfreundschaften können frustrierend sein, wenn jemand dringend eine Umarmung braucht.
  • Es ist unmöglich, Freitagabend spontan ins Kino zu gehen.

Freitag

  • Wer sonst Home-Office macht, fühlt sich im richtigen Büro so, als würde er bei Stromberg mitspielen.
  • Früher war klar: Menschen mit Kopfhörer hören Musik. Heute kann es auch sein, dass sie gerade einen superintellektuellen Podcast hören.
  • Lunchboxen sind Indikatoren der Lebensabschnitte: Je fancier die Box, desto fancier dein Life. 
  • Nach jahrelanger Selbstständigkeit wieder bei den Eltern einzuziehen ist, als würde man eine Zeitreise in die Vergangenheit machen. Ganz plötzlich schmiert die Mutter wieder deine Pausenbrote und kontrolliert, ob du auch wirklich pünktlich zur Schule...ähm... Arbeit kommst.

Donnerstag

  • Viel zu selten sagt jemand: „Das weiß ich nicht, dazu muss ich mich erst noch informieren.“
  • Wenn ein Aufzug voll ist, weiß niemand so recht, wo er jetzt hinschauen soll.
  • Gäbe es für jedes Mal, bei dem man sich den kleinen Zeh anhaut, Geld, müssten wir nicht mehr arbeiten gehen.
  • Stress und Panik können einen genauso gut wärmen wie eine sehr, sehr dicke Daunenjacke. 

Mittwoch

  • Man kann sich nicht an Sonnenuntergänge erinnern. Deshalb muss man sie immer fotografieren.
  • Mit Menschen, die sich auf Social Media ständig selbst auf die Schulter klopfen, bekommt man nach einer Weile richtig Mitleid. 
  • Je reicher die Freunde, desto stressiger die Suche nach einem Geschenk.
  • Wenn man findet, dass etwas gut riecht, kann es sehr lustig sein, sich vorzustellen, es wäre ein Parfüm. (Zum Beispiel: Zwiebeln und Knoblauch, die in Butter braten.)

Dienstag

  • Wichtigste Regel beim Kochen: Nie an Butter sparen.
  • Wenn man sich Kleidung speziell für einen besonderen Anlass kauft, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass man es danach nie wieder anzieht.
  • Das Essen in der Kantine ist nie so gut wie selbstgekochtes Essen.
  • Es gibt in der eigenen Wohnung sehr viele Perspektiven, die man noch nie eingenommen hat.

Montag

  • Wenn man so viel trinkt, wie empfohlen, muss man leider auch andauernd pinkeln.
  • Es ist kein Montag, wenn man nicht mindestens ein Mal sprinten muss. 
  • Das schönste am neuen Jahr sind neue Kalender.
  • Es gibt immer ein Youtube-Video in den Untiefen des Internets, bei dem man während des Schauens merkt: Enough internet for today.
  • teilen
  • schließen