Kein Smalltalk-Thema ist so ermüdend wie die Zeitumstellung

... und was wir sonst noch verstanden haben.
Aus der jetzt-Redaktion

Collage: Daniela Rudolf

Sonntag

  • Sonntage ohne Kuchen sind möglich, aber sinnlos.
  • Man freut sich so lange über den Herbst, bis einem wieder auffällt, dass die meisten Schuhe nicht wasserfest sind. 

Samstag

  • Typischer Enkelmove bei den Großeltern: bei allen angebotenen Lebensmitteln erstmal das Verfallsdatum checken.
  • Es ist unsinnig, wie nah die Worte „Eis“ und „heiß“ lautmalerisch beieinander liegen.

Freitag

  • Je öfter deine Mutter anruft, um Briefe und deine Finanzen zu besprechen, desto mehr vermisst sie dich.
  • Niemand kopiert so präzise und dabei so schlecht wie deutsche TV-Sender. Bestes Beispiel zum Gruseln: das Cover der 90er-Sendung X-Factor.
  • Die grausamsten Teenies sind die, die ihre dickeren Freundinnen mit in Geschäfte schleifen, die nur Kleidung in der Größe XS verkaufen. 
  • Als früheres Dorfkind hofft man an Halloween auch in der Großstadt noch darauf, dass Kinder an der Tür klingeln.
  • Das praktischste an Autos ist, dass man sich nicht immer genau überlegen muss, was man alles mitnehmen kann.

Donnerstag

  • Schwimmen gehen ist ganz in Ordnung. Außer das Socken anziehen danach.
  • Eine Printzeitung im Abo lohnt sich auch beim Umzug – zum Einpacken von Geschirr zum Beispiel.
  • Man ist eine echte Mutti geworden, wenn man intuitiv dem kotzenden Kind die Hand unter den Mund hält.
  • Beziehungsprobleme sollte man nie über Whatsapp regeln.

Mittwoch

  • Der erste Kilometer beim Joggen ist der schlimmste. Der Körper wehrt sich noch dagegen, dass er Sport machen soll.
  • Hektik und Rasieren sind zwei Dinge, die man nie miteinander kombinieren sollte.
  • Der Zeitpunkt, mit einer Gruppe eine schöne, bezahlbare Berghütte für Silvester zu finden, ist leider schon lange vorbei. 
  • Abends zwei Kaffee zu trinken, führt zu nervösen Träumen von auf Doubletime rappenden Goldkettenträgern.

Dienstag

  • Morgens aufzuwachen und erst mal rumzuschimpfen ist der Start in einen garantiert komplett doofen Tag.
  • Die Speisekarte von demjenigen neben einem sieht immer interessanter aus als die eigene.
  • Menschen, die zu wirklich allem „wääh“ sagen, können so krass nerven. 
  • Wer trotz Regen mit dem Rad in die Arbeit fährt, sollte vom Arbeitgeber eine heiße Schokolade bekommen. Rum ist optional.

Montag

  • Scham ist das mit Abstand dümmste Gefühl von allen.
  • Wenn man sich auf eine Parkbank setzen muss, um einem Podcast weiter zuzuhören, weiß man, dass man den richtigen gefunden hat. 
  • Es bringt leider gar nichts, eine Jahreszeit zu ignorieren versuchen. Sie wird trotzdem kommen.
  • Kein Smalltalk-Thema ist so ermüdend wie die Zeitumstellung.
  • teilen
  • schließen