Man ist nur solange motiviert, mehr Sport zu machen, bis der erste Muskelkater einsetzt

... und was wir sonst noch verstanden haben.
Aus der jetzt-Redaktion

Collage: Daniela Rudolf

Sonntag

  • Die Motivation langfristig Sport zu machen ist dann am größten, bevor der erste Muskelkater einsetzt.
  • Man sollte einfach keine Breze zusammen mit einem Croissant in die Tüte stecken. 
  • Bananen verfärben sich schneller dunkel, wenn man sie im Kühlschrank lagert. 
  • Eine High Waist Jeans verträgt sich nicht mit einem Restaurantbesuch beim Griechen.

Samstag

  • Münzgeld wurde erfunden, damit sich der Geldbeutel schwer anfühlt, obwohl nur 3,87€ drin sind.
  • Die besten Abende sind oft die, die völlig spontan entstanden sind. Menschen, die jeden Tag ihrer Woche verplanen, werden das allerdings nie erleben.
  • Wenn man den zweiten Samstag in Folge um 0 Uhr von seinem Saugroboter geweckt wird, muss man sich wohl eingestehen, dass man spießiger ist, als man es jemals geglaubt hat.

Freitag

  • Die kleinen Momente der Menschlichkeit können uns den Tag erheitern.

  • Nostalgie ist ja schön und gut – aber zu tief in der Vergangenheit zu wühlen, sorgt meistens nur dafür, dass man Sachen erfährt, die man lieber nicht gewusst hätte.

  • Träume, in denen Menschen vorkommen, mit denen man schon seit Jahren aus gutem Grund nicht mehr spricht, sind der allergrößte Loyalitäts-Verrat des Gehirns.

  • Regen muss natürlich sein, wäscht aber die Lebensfreude aus den Menschen raus.

Donnerstag

  • Von der Existenz der Laubbläser profitiert exakt eine Sorte Menschen: Die Hersteller von Laubbläsern.

  • Wenn deine Wohnung mit Abwasser überflutet, bist du glücklich, wenn es sich um Dreck aus Küchenrohren und nicht Klorohren handelt.

  • Mit gegenderter Sprache kann man Leuten ziemlich auf die Nerven gehen. Mit nichtgegenderter Sprache aber auch. 

  • Je leckerer das Mittagessen, desto tiefer das Mittagsloch.

Mittwoch

  • Es ist kein Problem, nach einer Umarmung zu fragen, wenn man eine braucht.

  • Auch wenn man verkatert ist, sollte man niemals in Jogginghose in einem Restaurant etwas zu essen abholen. Unangenehmer, als sich in die Jeans zu zwängen, sind die missbilligenden Blicke der Kellner.

  • Sich passend in warmen Herbstfarben zu kleiden, macht das kalte Wetter zumindest etwas erträglicher.

  • Stille schätzt man dann ganz besonders, wenn der Blablacar-Fahrer von seinen Erlebnissen im Swinger Club erzählt.

Dienstag

  • Wenn man früh dran ist, muss man nie lange auf den Bus, die U-Bahn, oder die Tram warten. 

  • Deutsche freuen sich in Italien über die Überschwänglichkeit und Großzügigkeit, weil sie die zuhause nicht erleben.

  • Man sollte sich einfach keine Pflanzen kaufen, wenn man ständig unterwegs ist. 

  • Alphörner gehören zu den Blechblasinstrumenten.

Montag

  • Ein Buch im Gehen zu lesen ist intellektuell, auf dem Handy im Gehen zu lesen ist asozial.

  • Man sollte morgens lieber eine Bahn später nehmen, als 20 Minuten zwischen schreienden Schulkindern zu stehen.

  • Zahnärzte haben einen ganz eigenartigen Style ihre Fenster zu dekorieren. 

  • Gegen den Herbstblues hilft: Blumige Kleider tragen!

  • teilen
  • schließen