Wildschwein klaut nacktem Mann den Laptop

Die Verfolgungsjagd im FKK-Bereich am Berliner Teufelssee ist jetzt schon legendär – die Fotos dazu gehören auf jeden Fall ins Museum.
buzz wildschwein fkk cover

Fotos: Patrick Pleul, dpa / Alessandra Schellnegger / Collage: jetzt

Im Westen Berlins liegt mitten im schönen Grunewald der Teufelssee, 254 Meter lang, 107 Meter breit, umgeben von Bäumen. Ein lauschiges Platzerl, könnte man denken, hätte das Gewässer nicht eine spezielle Art von Stammgästen: Wildschweine. Die Tiere leben im angrenzenden Wald und finden am See leckere Picknick-Reste. Bei ihren Beutezügen kommt es immer wieder zu Zwischenfällen zwischen den Tieren und Nacktbadenden, die sich dort ebenfalls gerne aufhalten. Vergangene Woche hat das zu einer besonders skurrilen Szene geführt:

Ein nackter Mann hetzt einer Wildsau und zwei ihrer Frischlinge hinterher, die offenbar sein Hab und Gut gestohlen haben. Um den Asterix-und-Obelix-Flashback kommen da wohl die Wenigsten herum. Mit Wildschweinen ist zwar eigentlich nicht zu spaßen, aber in diesem Fall ist alles gut ausgegangen. Und das Foto der Szene hat einfach alles, es ist dynamisch, dramatisch und vor allem sehr, sehr lustig. Noch besser ist nur die ursprüngliche Bildreihe, zu der es gehört:

Die Bilder wurden von Adele Landauer, einer Schauspiel-Dozentin, auf ihrem Facebook-Kanal veröffentlicht. Dazu lieferte sie eine kleine Erklärung der Situation: „Die Natur schlägt zurück! Wildschweinjagd am Teufelssee! In der gelben Tüte ist der Laptop des Mannes, deshalb gab er selbst im Adamskostüm alles.“ Sie habe den Mann anschließend gefragt, ob sie die Fotos veröffentlichen dürfe. Der habe „schallend gelacht” und das Ganze autorisiert. 

Mehr als 8000 Menschen gefällt der Facebook-Post inzwischen, und weit über 2000 Personen kommentierten ihn auch. Die Leute lobten dabei etwa auch den Laufstil des Herren. Und natürlich hat das Internet mit den Bildern gemacht, was das Internet mit lustigen Bildern eben so macht: Sie weiterverbreitet und Witze gerissen.

Einigen gefiel das Foto so gut, dass sie ankündigten, es sich gerahmt aufzuhängen. Und tatsächlich erinnert das Bild im kunsthistorischen Kontext an das beliebte Motiv badender Menschen in der klassischen Malerei, egal ob pointillistisch wie bei Georges Seurat oder post-impressionistisch wie bei Paul Cézanne. Gerade die Sitzgruppe rechts im Hintergrund sieht doch fast wie „Das Frühstück im Grünen“ von Édouard Manet aus, ein Ölgemälde, das in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhundert entstanden ist. Vielleicht wird dieses Foto nicht das Pressefoto des Jahres, reif fürs Museum ist es aber allemal. Titelvorschlag: „Die Jagd“. 

mpu

buzz wildschwein fkk cover
  • teilen
  • schließen