Billie Eilish warnt Fans davor, sich als Billie Eilish auszugeben

Das sei nicht nur gemein, sondern auch gefährlich. Es gibt auch schon die erste Entschuldigung.
buzz billie

Foto: Sarah Morris / AFP, Screenshot: Instagram @ billieeilish; Bearbeitung: jetzt

Neongrüner Haaransatz, wuschelige Augenbrauen, Schmollmund, weite Kleidung: Der Style von Sängerin Billie Eilish ist ihr Markenzeichen und macht sie unverkennbar – eigentlich. Offenbar nutzen einige junge Frauen allerdings diese Erkennungsmerkmale, um sich als Eilish auszugeben. Und wer findet das richtig daneben? Richtig, die echte Billie Eilish.

Die 18-Jährige veröffentlichte am Donnerstag eine Story auf Instagram, die gerade (Stand Freitagmittag) noch abrufbar ist. Darin regte sie sich über ihre Nachahmerinnen auf und schrieb: „Bitte hört auf, diesen Scheiß abzuziehen. Es ist nicht sicher für euch und es ist den Leuten gegenüber gemein, die es nicht besser wissen. Ihr lasst mich schlecht dastehen.“ Außerdem postete die Sängerin noch Screenshots von Videos, in denen Anleitungen zum perfekten Eilish-Kostüm und Erfahrungsberichte von Nachahmerinnen zu sehen sind.

bild von ios 2

Foto: Screenshot / Instagram / @billieeilish
bild von ios 1

Foto: Screenshot / Instagram / @billieeilish
bild von ios 3

Foto: Screenshot / Instagram / @billieeilish

Einen kleinen Diss in Richtung der abgebildeten Imitatorin konnte sich Eilish auch nicht verkneifen: „Außerdem ist es ziemlich respektlos, dass du so rausgehst und tust als wärst du ich, während du DAS anhast.“ Lachsmiley. Der hat auf jeden Fall gesessen – und wenn man sich die Socken-Shorts-Kombi anschaut, weiß man auch, was Billie Eilish meint. 

bild von ios

Foto: Screenshot / Instagram / @billieeilish

Tatsächlich gab es direkt eine Antwort auf die Vorwürfe von Eilish auf Instagram: Der Fotograf Jordan Matter, der sich auf Bilder und Videos von Tänzer*innen Akrobat*innen spezialisiert hat, postete ein Foto von der Eilish-Imitatorin – gut erkennbar am Sockenfaktor. Darauf ist zu sehen, wie diese einen mehrere Meter hohen „Cheer Flip“ vollzieht. Dazu erklärt er, dass er ein Video mit der Frau gemacht habe, die eigentlich eine Akrobatin sei. Der Stunt sollte darin der Höhepunkt sein: „Ich hatte absolut keine Intention, respektlos gegenüber Billie zu sein“, schreibt Matter dazu. „Ich habe noch nie zuvor ein Doppelgänger-Video gemacht, aber sie sind recht üblich.“ Außerdem habe er sich direkt bei Billie Eilish entschuldigt. Er werde das Video nicht ohne ihre Zustimmung posten.

Nicht alle haben eine so gute Erklärung und Entschuldigung bereit. So gibt es tatsächlich auch andere Videos – wie dieses vom vergangenen August, bei dem eine junge Frau sich als Eilish verkleidet in ein Einkaufszentrum begibt. Die Menschen dort rasten total aus. Ihr Freund, der das Ganze aufnimmt, sagt im Video: „Ich hoffe, dass sie [Billie Eilish] das sieht und es lustig findet.“ Tja, das hing dann wohl nach hinten los.

TURNED MY GIRL INTO BILLIE EILISH - GOT MOBBED/SHUT DOWN MALL IN PUBLIC *Social Experiment*

Generell kann man schon verstehen, dass Eilish von den Imitatorinnen irritiert ist – gerade wenn man sich vor Augen führt, dass sie frisch aus ihrem Kinderzimmer/Produktionsstudio auf die ganz große Weltbühne getreten ist. Wer sich jetzt Sorgen macht, dass man direkt Ärger mit Eilish wegen Copyright-Infringement bekommt, wenn man sich von ihrem Style inspirieren lässt, kann beruhigt sein. Die Sängerin ist nicht zu streng mit den Lookalikes – sonst gäbe es auf jeden Fall Stress mit der Freundin ihres Bruders und Produzenten Finneas: Die sieht Billie Eilish nämlich wirklich und von Natur aus verdammt ähnlich.

mpu

buzz billie
  • teilen
  • schließen