#WasIchVermisse zeigt, was den Leuten in der Krise fehlt

Nicht jeder Herzschmerz ist gleich, aber Sehnsucht empfinden gerade viele.

Foto: Robert Bye / Unsplash

Mindestens noch bis zum 3. Mai also, puh: Bis dahin wird die Bundesregierung erneut über die Kontaktsperre entscheiden, so der Plan. Zwei Wochen sind eine Spanne, die in normaler Zeitrechnung schnell vorbeigehen würde. Wenn man allerdings schon seit mindestens einem Monat die Wände seiner eigenen Wohnung anstarrt, kann dieser Ausblick durchaus traurig stimmen. Und zwar nicht „Menno, was ist mir fad“-traurig, sondern ein echter kleiner Herzschmerz. Und weil man bekanntermaßen zusammen weniger alleine ist, speziell wenn es um Liebeskummer geht, trendete am Donnerstag der Hashtag #WasIchVermisse auf Twitter. Dort teilten die Menschen ihre Gefühle zur Krise. Wenig überraschend fehlen ihnen vor allem Draußenwelt-Dinge, die das Leben noch vor einigen Wochen schöner machten.

Während manche Nähe, Beschäftigung und die kleinen Glücksmomente vermissen, haben andere wirklich bedrohliche Probleme aufgrund der Corona-Situation. Und da sind leider auch ein paar echte Herzensbrecher dabei.

Der Hashtag brachte sogar ein wenig Promifaktor mit, darunter auch Pianist Igor Levit und Moderator Micky Beisenherz. Und was vermissen die? Dasselbe wie wir alle auch: Freund*innen, Familie, Gemeinschaft.

Und auch andere Blauhaken zeigen ihre private Seite: deutsche Spitzenpolitiker*innen und politische Aktivist*innen. Wobei – da schummelt sich schon die eine oder andere subtile politische Botschaft an potentielle Wähler*innen hinein.

Der Gegentrend schlägt zurück: #WasIchNichtVermisse

Wo ein Trend ist, gibt es auch immer einen Gegentrend: Deswegen hat es auch nicht lange gedauert, bis der erste Schlauberger auf Twitter feststellte: „#wasichvermisse: Den Hashtag #wasichnichtvermisse“. Klar, wenn man soviel von nicht-stattfindenden Umarmungen und fehlender Nähe liest, will man auch die Gegenseite hören. Denn ein paar Pluspunkte bringt die momentane Situation zumindest aus der Sicht Einzelner mit sich: 

mpu

  • teilen
  • schließen