Fotografiere dich durch eine Klopapierrolle und du wirst zum Mond

No Photoshop needed!

Hach, der Mond. Seit Jahrtausenden betrachtet ihn die Menschheit nachts melancholisch, schwärmt in Gedichten von ihm, malt sich aus, wie es sich darauf wohl leben lassen würde. Von einem Mann im Mond ist sogar oftmals die Rede. Schließlich ist in einem Vollmond ein Muster zu erkennen, das an ein menschliches Gesicht erinnert.

Diese Andeutung allerdings reicht vielen Menschen offenbar nicht. Sie wollen ein echtes Gesicht am Himmel sehen, am liebsten ihr eigenes. Das suggeriert zumindest ein Trend im Netz. Dort tummeln sich nämlich Hunderte Bilder von Menschen, die ihr Gesicht optisch zum Mond machen. Und das geht sogar ganz einfach.

Denn dafür braucht es nicht mal ein Bildbearbeitungsprogramm, sondern einfach nur eine leere Rolle Klopapier. Hält man sein Gesicht nämlich vor das eine Ende und fotografiert es durch die Öffnung am anderen Ende, so entsteht die Illusion: Auf dem fertigen Bild sind die Ränder dunkel wie der Nachthimmel, das fotografierte Gesicht dagegen erscheint kreisrund wie der Mond. Es leuchtet durch das einfallende Licht sogar ein bisschen.

Zugegeben: Manchmal muss man sich ein bisschen anstrengen, um den „Mond“ im Bild dann auch zu erkennen. Trotzdem begeistert die Methode inzwischen viele so sehr, dass sie sie nicht nur an sich selbst, sondern auch mit der Familie oder gar am eigenen Haustier ausprobieren.

Dabei ist die Idee gar nicht so neu. Die Methode wurde beispielsweise schon vor sechs Monaten auf Reddit vorgeschlagen, wo sie über 12.000 Mal gelikt wurde. Zuvor wurde sie auch schon vereinzelt angewendet.

Dass sie in einigen Netzwerken wie Twitter erst jetzt so richtig an Fahrt aufnimmt, macht ja aber nichts – den Mond (und die Sehnsucht nach einem Menschen darin) dürfte es schließlich noch sehr lange geben.

lath

Andere lustige Fotos im Netz:

  • teilen
  • schließen