horrordate blind date cover
Grafik: jetzt

Dating-Situation: Drittes Date, in seiner Wohnung

Alter des Dates: 29, männlich Horror-Stufe: 7 von 10

Ich kannte ihn schon länger, da er ein Bruder eines Freundes ist. Er war sympathisch, lustig und höflich und gefiel mir wirklich gut. Außerdem sah er echt gut aus. Ich freute mich also sehr darüber, dass er auch Interesse an mir zu haben schien.

Wir hatten bereits zwei sehr gute Dates in einer Bar und im Park, das dritte sollte in seiner Wohnung stattfinden. Ich war happy. Einen Tag vorher schrieb er mir allerdings, dass er gerade auf den nervigen Kater seiner Mitbewohnerin aufpassen müsste. „Macht doch nichts“, schrieb ich zurück. Ich kann Katzen zwar nicht leiden, aber so schlimm würde es schon nicht werden, dachte ich mir.

Tatsächlich fing der Abend sehr erfolgversprechend an, obwohl mein Date  jede Bewegung des Katers mit Augenrollen und Geseufze quittierte. Irgendwann landeten wir im Bett und während wir so dabei waren, hüpfte plötzlich der Kater dazu.

Mein Date fluchte, stand auf, packte das jaulende Tier an Kopf und Schwanz, rannte aus dem Zimmer und schmiss ihn ins Nebenzimmer. Entsetzt verfolgte ich das Geschehen vom Bett aus, ich konnte nicht glauben, was sich da abspielte. Dieser Traummann entpuppte sich als übler Tierquäler und meine Begeisterung war sofort dahin. Als er zurück ins Zimmer kam, zog ich mich bereits an. Darauf reagierte er sehr verägert. Extrem aufgebracht warf er mir noch meine Jacke zu. Ich hoffe, dass er seinen weiteren Frust nicht auch noch an dem Kater ausgelassen hat.

*Dieses Horror-Date wurde uns von einer jetzt-Leserin zugesandt, ihr Name ist der Redaktion bekannt.

Mehr Horror: