Paare, behaltet euer 1,40-Bett!

Mit dem ersten gemeinsam gekauften Doppelbett geht's nämlich bergab.
Von Charlotte Haunhorst und Kolja Haaf

Wenn man mit seinem Partner oder seiner Partnerin zusammenzieht, dauert es nicht lange, bis man meint, sich ein gewaltiges Ehebett mit Kirschholz und Kokosfasermatratze kaufen zu müssen. Ein fataler Fehler, an dem selbst die harmonischste Seelenparterschaft zugrunde gehen kann. Denn: Nichts überbietet das 1, 40-Meter-Bett.

  • teilen
  • schließen