Weg mit dem Modewort „Guilty Pleasure“!

Denn wir sollten uns für nichts schämen, was wir mögen.
Video von Niko Kappel und Kolja Haaf

Es ist gerade wahnsinnig in Mode, „Guilty Pleasures“ zu haben. Niko findet das einfach nur albern. Denn mit diesem Begriff spielen wir wichtige Teile unserer Persönlichkeit herunter, nur um einem gesellschaftlichen Konzept von „cool“ zu entsprechen.

  • teilen
  • schließen