Die Corona-Begrüßungen sollten auch nach der Pandemie noch bleiben

Wer braucht schon schwitziges Händeschütteln und verkrampfte Umarmungen? Der Ellbogen-Check sollte sich durchsetzen, findet unsere Autorin.
Video von Magdalena Pulz und Kolja Haaf

Schwitzige, teigige Hände. Schmerzhafte Handschläge, zu Kraftproben missbraucht. Unangenehme, zu lange Umarmungen mit entfernten Verwandten. Wie lange brauchen wir all das noch? Genau – keinen Tag länger! Das findet jedenfalls Magdalena. Für sie ist die Pandemie die ideale Gelegenheit, damit sich kontaktlose Begrüßungen durchsetzen.

  • teilen
  • schließen